The Good, the Bad, and the Chaotic Neutral

Karnevalsrückblick von Infenal Teddy und Caninus

Februar 2016 ist vorbei, und damit auch ein weiterer Karneval der Rollenspielblogs, dieses mal mit dem Thema Gesinnungen. Wir müssen zugeben, die Anzahl der Beiträge hat uns überrascht, aber nicht nur die Menge sondern auch die Bandbreite der Beiträge – nicht nur D&D ist besprochen worden, wir hatten auch Beiträge zu DSA, den Welten der Dunkelheit, und sogar ein Beitrag zu Space Pirates! Aber darüber hinaus hatten wir auch einige systemfreie Beiträge, welche sich dem Thema nähern, ohne direkt auf bestimmte Spiele einzugehen. Fangen wir also mit der Liste der Beiträge an:

Hier gehts zum Thread im RSP-Blogs-Forum

Ein Kommentar von Infernal Teddy
Wow. 26 Beiträge. Ich gebe es ganz offen zu, die Anzahl an Beiträgen hat mich sehr überrascht – ich hätte bei diesem Thema eigentlich bestenfalls mit einer Handvoll Artikel gerechnet, wenn überhaupt. Was mich wiederum nicht überrascht hat ist die Qualität der Beiträge – hier war kein Beitrag dabei der nicht interessant und unterhaltsam zu lesen war, selbst bei den Artikeln die sich um Systeme gedreht haben, die ich selbst nicht spiele (Wie die verschiedenen DSA-Artikel). Die Highlights waren für mich vor allem Clawdeens Zweiteiler über Gesinnung und Moralität in den Welten der Dunkelheit, die Diskussionsrunde bei Nandurion und Engors Artikel zu Praios. Damit sollen auf keinen Fall die anderen Beiträge abgewertet werden! Was ich persönlich sehr schade fand war, das wir weder einen wortgewaltigen Beitrag von Zornhau hatten, noch einen oldschooligen Beitrag von Moritz – beides hätte ich sehr gerne an dieser Stelle gelesen.

Was nehme ich also für mich aus dem Karneval mit? Ich sehe Gesinnungen immer noch als gutes Werkzeug um auf der einen Seite als Gruppe zu entscheiden, wie die Gruppe spielen möchte („Wir sehen uns schlimmsten Falls als Chaotisch Neutral, würden gerne versuchen Chaotisch Gut zu sein“), zum anderen als „Gedankenstütze“ wenn man sich in seinen neuen Charakter hineinversetzen möchte. Im rollenspielerischen Alltag sehe ich allerdings keinen Grund, viel damit zu arbeiten – außer bei bestimmten Klassen, wie den Paladin, wo die Gesinnung keine Rollenspielhilfe ist, sondern mehr ein klarer Kodex. Jedenfalls finde ich es sehr interessant, das die Diskussionen die Caninus und ich im Vorfeld des Karnevals hatten, nicht so ungewöhnlich sind wie ich dachte – ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen das meine Gedanken und Einstellungen zum Thema aus meiner Lektüre von Dragon Magazine in den frühen Neunzigern stammt. Aber ich gebe jetzt mal weiter an die Organisatorin…

Ein Kommentar von Caninus
Die ursprüngliche Idee für diesen Karneval stammte wirklich aus einer Diskussion heraus, eben darüber wie das mit den Gesinnungen zu handhaben ist (und der Schwierigkeit in Welten die nun nicht gerade ein übergeordnetes Prinzip von gut und böse haben, durch das einem die Sortierung sehr einfach gemacht wird). Und da zwei Leute zwar gerne mal vier Meinungen haben können, aber damit natürlich bei weitem nicht wissen wie andere das Thema so sehen.. bingo.. Karneval. Und es war schön zu sehen, dass gerade dieser Punkt, dass eben Gesinnung nicht gleich Gesinnung ist, auch andere Autoren angesprochen hat und so viele ihren Senf zu der Sache gegeben haben. Klar, mehr wünschen kann man sich immer, aber wir haben wirklich nicht mit einer so großen und vielfältigen Beitragswelle gerechnet und hoffen natürlich, dass auch Ihr Leser euren Spaß mit den ganzen Beiträgen hattet und habt und sich in der einen oder anderen Spielrunde vielleicht auch mal über das Thema unterhalten wird – gerade wenn es ein System ist, bei dem es eigentlich keine regeltechnische Rolle spielt.

Weiter geht es im März mit dem Thema „Unter Druck“, organisiert von Clawdeen

2 Kommentare zu The Good, the Bad, and the Chaotic Neutral

  1. Danke für die Organisation und den Abschlussartikel. Hat Spaß gemacht, die Beiträge zu lesen!

  2. Danke fürs Organisieren, war ein gutes Thema! 🙂

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Building Character: Dungeons & Dragons 5th Edition | Neue Abenteuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*