Varisia – Wiege der Legenden

Ein Pathfinder Handbuch

Ein Pathfinder-Handbuch, das war doch eher etwas neues für mich. Bin ich doch eigentlich hart gesottener Shadowrunner und nicht so der „Ich muss Regelwerke haben/lesen“ – Mensch. Aber ich muss sagen dass mich gerade Pathfinder aus meinen ersten Erfahrungen die ich mit D&D hatte irgendwie interessant erschien. Mittlerweile bin ich dann auch in einer Runde die nach einem Kampagnenband spielt.

Dadurch das ich mich nun dank der Kampagne mehr mit der Welt Golarion auseinandergesetzt habe konnte ich Caninus Angebot nicht ablehnen einen der Regionalbände zu rezensieren.

Schauen wir uns also das Buch mal an… naja pdf… Haptik kann ich also leider nicht viel zu sagen, aber über den doch sehr schönen Stil den die Pathfinderdokumente die ich bisher in der Hand gehalten habe.

Das Cover wird von zwei Helden (Krieger und Magier) dominiert die mit glänzender Klinge und blitzenden Händen einem feuerspeienden Drachenpferd entgegentreten.

Die Seiten sind in einem beige gehalten mit einer grünen Umrandung was einen abgestimmten Eindruck macht und nicht so langweilig wie das typische schwarz-weiß ist.

Weiterhin sehr schön sind die vorhandenen Karten der Region, sehr detailliert und praktisch sogar für die Runde direkt ausgebbar. Weiterhin sind noch einige Städte in dem Buch aufgelistet die ebenfalls, ich will sagen, gemäldeartig vorgestellt werden. Das schafft eine sehr angenehme Optik.

Das Buch selber hat einen Einband – so dass die erste Seite des pdf bereits mit den Shoanti-Gebieten (Shoanti sind eines der Einheimischen Völker) und Erklärungen zu deren Totemkult und der Clansstruktur beginnt. Erst danach folgt der Index und einige Empfehlungen wie und wo man das Buch am besten für sich und seine Charaktere einsetzen kann. Finde ich etwas ungelungen – das es einfach unpraktischer ist sich in einem pdf zu bewegen als in einem Buch.

Aber dann geht es auch schon richtig los. „Willkommen in Varisia“ – Hier wird kurz das Land vorgestellt, sowie seine Bewohner, die Verteilung der verschiedenen Rassen und Ihre Stellung. Hierzu dann speziell noch die Shoanti, ein barbarisches Volk, sowie die Varisischen Wanderer die mehr an eine bunte „Zigeunertruppe“ erinnern. Wahrsager, Gaukler und Spielleute. Gefolgt vom Kampf, Magie, Glauben und wie Cheliax die Region durch seine Kolonisierung in diesen Punkten beeinflusst hat.

Die Infos werden immer zusätzlich mit Wesenszügen, Rollenbeschreibungen/-konzepte und Regeln, aber auch Randinformationen über die Lebensart gestützt und vermitteln eine tiefere rollenspielerische Verwurzelung in der Region.

Abgeschlossen und geteilt wird das Buch durch eine doppelseitige Karte die wie eingangs erwähnt durchaus als IT-Karte geeignet ist.

Darauf kommen Beschreibungen der größten Städte Varisia’s. Korsova, chelisch geprägte Großstadt. Magnimar, eine Handelsmetropole und Rätselhafen, ein Nest voller Halunken und Piraten im Schatten einer magischen Brücke, deren verschlüsselte Runen zahllose Magier und Gelehrte anlocken. Auch hier werden neben den Beschreibungen wieder Regelhilfen gestellt aber auch Möglichkeiten mehr Charaktertiefe ins Rollenspiel zu bringen. Noch ein paar kleine Ansiedlungen weiter endet das pdf auch schon fast.

Hier folgen auf mehreren Seiten Empfehlungen wo sich der Band in Kampagnen anwenden lässt bzw. im direkten Bezug mit Pathfinder-Kampagnenpublikationen einsetzen lässt.

Hier würde ich auf der einen Seite sagen ja das ist gut zu wissen, aber in Anbetracht der doch gut 5 von 36 Seiten die sich bloß darum drehen ein zu großer Anteil.

Insgesamt hat mir der Band sehr gut gefallen, weil er auf nur knapp 30 Seiten wirklich viel liefert, um die Region bespielen zu können – allerdings ist es auch nicht viel mehr ein Ausblick auf die Region in die auch noch Spieltipps und natürlich Erweiterungsregeln reingepresst worden sind.

Die Beschreibungen hätte allesamt ein paar Seiten mehr füllen können um einfach noch etwas mehr Fluff für den Hintergrundinteressierten zu bieten.

Mit freundlicher Unterstützung in Form eines Rezensionsexemplars von der Ulisses-Spiele GmbH und dem F-Shop.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*