Fünf weitere Kampagnenvorschläge die keiner spielen wollte

Ein Friday Five mit Infernal Teddy

Auch diese Woche wollten wir es uns nicht nehmen lassen fünf alte Kampagnenideen vorzustellen die Teddy irgendwann mal verfasst hat aber keiner mit ihm spielen spielen wollte. Enjoy!

Pathfinder – Die Ruinen der Mythenmetze 

Vor langer Zeit – wie lange vermag nach dem Legendenkrieg keiner mehr sagen – traten zwei mächtige Reiche gegeneinander an, und zerbrachen die Welt in ihrem Konflikt. Der ganze Kosmos wurde erschüttert als die Mythenmetze von Hismar und die Gott-Technologen von Odiare um die Vorherrschaft kämpften. Eine Stadt, das neutrale Dwildor, wurde durch die entfesselnden Mächte für ein Jahr, hundert Jahre, tausend Jahre eingeschlossen. Nachdem die Stadt jetzt aber wieder Teil der Welt ist schickt man junge Helden hinaus um herauszufinden was passiert ist und wie diese neue Welt beschaffen ist.

Die Charaktere werden ausgeschickt in eine Welt die sich in dem Jahr in dem sie eingeschlossen waren um mindestens hundert Jahren weiterbewegt hat. Sie sind die ersten in einer neuen Generation von Helden die dieser neuen Welt ihren Stempel aufdrücken können und ihrer Umwelt ihren Stempel aufdrücken können.

Scion – Die jungen Götter

Unsere Mythen und Legenden sind wahr – einst wandelten Götter und Helden unter uns. Nicht nur das, diese Götter sind zurückgekehrt, denn es ist Krieg im Himmel. Die Titanen, die ursprünglichen Herren des Kosmos, versuchen aus ihren Gefängnissen zu entkommen und die Götter zu vernichten.

Doch eine neue Generation von Heroen, von Götterkindern, wandelt jetzt auf Erden, heute, im 21. Jahrhundert, und sie sind dazu bereit, jedem Monster in den Arsch zu treten um die Welt zu retten. Die Spieler treten als Nachkommen der ägyptischen, griechischen, nordischen, aztekischen, japanischen oder voudou Göttern in die Fußstapfen der großen Helden und Götter, um unsere Welt im her und jetzt vor den Monstern und Titan der Vergangenheit zu retten und um selbst zu Göttern zu werden. Schreibt eure eigenen Heldensagen!

Action! Ass-kicking! Heldentum!

Starblazer Adventures – Fate of the Star Patrol

Das Interstellare Konkordat, der friedliche Zusammenschluß der Völker der Galaxis, wird vom finsteren Arglian-Imperium bedroht, einem Feind von jenseits der Galaxis. Um dieser schrecklichen Gefahr zu trotzen wurde eine Elite versammelt, eine Handvoll einzigartiger Männer und Frauen, die ausgeschickt werden um jene Welten zu schützen die dem Feind hilflos ausgeliefert werden. Sie sind die Star Patrol, und sind alles, was zwischen uns und der Dunkelheit steht!

*Titelmelodie einspielen*

Hier verkörpern die Spieler einzigartige und ungewöhnliche Helden die im Weltall für recht und ordnung sorgen. Wer „bestimmte Zeichentrickserien“ aus den 80s und 90s kennt weiß ja wovon ich rede. Starblazer Adventures basiert auf dem erzählerisch orientierten FATE-System, das entsprechende coole Aktionen belohnt. Sabre Rider, Glaxy Rangers… und ihr?

Traveller – Das Ende der Langen Nacht

Einst hatte die Menschheit ein riesiges Sternenreich besiedelt. Einst war die Menschheit die Herren der Galaxis. Doch dieses Sternenreich zerfiel, die Geheimnisse der Sprungantriebe gingen verloren, und die Lange Nacht legte sich über das Imperium. Doch nun haben einige der kleinen Sternenreiche das Geheimnis des Sprung2-Antriebs wieder entdeckt, und die Inseln der Menschheit finden wieder zueinander. Und wie immer gibt es Freude – und Neid. Verbrüderung – und Blutvergießen. Und eine ungewisse Zukunft. Und einen Platz für Männer und Frauen die das Schicksal der Menschheit in die eigenen Hände nehmen wollen.

Die Charaktere sind keine blutigen Anfänger, sondern bereits erfolgreiche Karrieremenschen, die vieles schon erlebt haben, und wegen ihrer Erfahrung und ihrem Können geschätzt werden, und die deswegen die Möglichkeit haben, die Richtung dieser Kampagne zu lenken und zu bestimmen ob es Krieg oder Frieden geben wird, und wer letzenendes die Menschheit wieder vereinen wird.

Shadowrun – Don’t touch that Dial

Die Charaktere sind ein investigatives Journalistenteam (Rigger zum Beispiel als Kameramann, Sam als Leibwächter, usw.) welches in der Glitzerwelt von L.A. für einen unabhängigen Medienkonzern arbeitet und versucht die Wahrheit an eine Bevölkerung zu bringen die sich dafür nicht mehr interessiert. Seien es Mietkiller anderer Medienkonzerne oder Cyberssassins bloßgestelter Anzugträger, das Leben eines Journalisten im Jahre 2070 ist vieles, aber eines bestimmt nicht – langweilig

1 Kommentar zu Fünf weitere Kampagnenvorschläge die keiner spielen wollte

  1. Goil, bei der Traveller Kampagne wär ich sofort dabei gewesen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*