Fünf Fragen Für… Die Vogts

Ein Kurzinterview mit den dampfbetriebenen Autorenpaar

Heute sprechen wir mit Lord and Lady Vogt, quasi dem Adel unter den friesischen Dampfluftschiffpiraten – und das, obwohl sie eigentlich Eifeleinheimische sind… Jedenfalls hatten wir fünf Fragen, und die Vogts hatten passenderweise fünf Antworten. Die wer, fragt ihr? Ihr fragt ernsthaft…

1.) …Wer sind denn jetzt die Vogts?
Was? DIE VOGTS??? Sogar auf unserem Klingelschild steht „Die Vögte“ und als der Standesbeamte bei der Hochzeit meines Schwagers sagte: „Liebe Vogts …“ habe ich schon laut reingerufen „Vögte!“ wie dieser Hobbit hier auf Bilbos Geburtstagsfeier – nur mit Vögten statt Füßen:

Aber zurück zur Frage. Die Vögte, das sind Christian Vogt (Physiker, Rollenspieler seit 1996) und Judith Vogt (einst Buchhändlerin, jetzt Schreiberling, Rollenspielerin seit 1998). Wenn auf einem Buch „Judith und Christian Vogt“ steht, haben wir beide daran geschrieben. Wenn Judith C. Vogt drauf steht, heißt das nicht, dass Christian heimlich mitgeschrieben hat und ihm nur ein kümmerliches C. zusteht, sondern dann hat er tatsächlich nicht mitgeschrieben. C. kürzt meinen Zweitnamen ab, denn ein Freund meinte irgendwann, ich MÜSSE das C. dazunehmen, denn Fantasy-Autoren hätten alle einen abgekürzten Zweit-/Dritt-Viertnamen in der Mitte.

2.) Und was ist denn jetzt Die 13 Gezeichneten?
Eine besetzte Stadt und eine Gruppe Widerständler. Handwerkskunst, die durch Zeichen eine besondere Macht erhält. Verlorene Geheimnisse begraben in der Verkehrten Stadt. Die besondere Macht der Wort- und Blutzeichen. Das sind die Zutaten, aus denen sich „Die 13 Gezeichneten“ zusammensetzen. Unsere Begeisterung für das Schmieden und für historisches Fechten, unser Herz für Rebellen und unsere heimliche Freude an tragischen Schicksalen fließen damit ein. Hinweis für Rollenspieler: Natürlich eignet sich das Setting hervorragend als Vorlage im Rollenspiel, die 13 haben aber rein gar nichts mit den 7 zu tun.

3.) Was erscheint denn als nächstes so für die Welt von Eis & Dampf?
Ganz frisch erschienen ist der Fate-Abenteuerband „Kreuzkönig“. Der stammt vor allen Dingen von Jörg Hagenberg und Hannah Möllmann, aber wir haben auch ein bisschen mitgemischt. Ein vorgefertigtes Abenteuer für Fate erscheint ja erst mal wie ein Widerspruch, aber wir finden, Jörg und Hannah haben das sehr charmant gelöst. Eines der Abenteuer dreht sich um ein Poch(Poker)-Turnier im Hohen Norden, ein anderes um eine Dan-Brown-artige religiöse Verschwörung in Rumelien, also im osmanisch besetzten Österreich-Ungarn.

4.) Für welches Setting oder welche Welt für die ihr noch nicht geschrieben habt würdet ihr gerne einen Roman oder drei schreiben?
Also, es ist nicht untertrieben, dass wir unsere Seele verpfänden würden, um einen oder drei Star Wars-Romane schreiben zu dürfen. Ich habe sogar schon mal bei DelRey nachgefragt und eine sehr freundliche Antwort erhalten. Die allerdings so ausfiel, dass man schon Bestsellerautor sein müsse, damit es sich für sie lohnt, den Roman auf Deutsch schreiben und dann ins Englische übersetzen zu lassen. *sniff*

5.) Was ist denn eure Lieblingsfarbe euer Lieblingsrollenspiel?
Fate ist eine blöde Antwort, oder? Zum einen, weil es so offensichtlich ist und zum anderen, weil es ja nur ein System ist, das sich auf alles anwenden lässt. Aber genau deshalb ist es unser Lieblingsrollenspiel. Wir spielen einfach alles damit, wechseln oft die Settings und finden, dass es uns mit Fate auf sehr „fluffige“ Art und Weise gelingt, neue Geschichten zu erleben.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. J C Vogt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen