Fünf Rezepte fürs Essen zum Rollenspiel

Essen kann man immer

Es ist tatsächlich gar nicht mal so selten, dass eine Rollenspielrunde vor dem Spielen gemeinsam ist. Hier folgen nun zufällig ausgewählt fünf Rezepte, die in meinen Runden immer mal wider gerne vernascht werden. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust die auch mal nachzukochen (jeweils für 5 Personen).

 

1. Puten Sandwiches mit Schafskäse und Apfelchutney – hört sich vielleicht erstmal etwas gewöhnungsbedürftig an, ist aber sehr lecker.

  • 5 säuerliche Äpfel (in kleine Stücken – nicht schälen!)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 walnuß-großes Stück Ingwer (gerieben)
  • 75 g brauner Zucker
  • 250 g Schafskäse
  • 1 kg Hähnchenbrustfilet
  • 2 Pakete Toastbrot (American Sandwich)
  • Curry, Salz, Pfeffer

 

Zucker im Topf schmelzen lassen bis er Blasen wirft. Dann Gewürze rein werfen (Achtung: raucht stark, Fenster auf), und ein bisschen mit schmoren lassen.  Ingwer reinwerfen, Apfelsaft angießen und ein wenig köcheln lassen. Dann die Äpfel reinwerfen und etwa 20 Minuten kochen lassen.

Nebenbei die Hähnchenbrustfilets in kleine Stücke schneiden, würzen und anbraten, den Schafskäse ebenso in kleine Würfel schneiden. Toastscheiben toasten und dann nach belieben mit Fleisch, Chutney und Schafskäse belegen und wieder eine Toastscheibe oben drauf.

 

2. Pizza mit.. allem was man so finden kann – natürlich der Klassiker.

  • 700 g Mehl
  • 15 g frische Hefe
  • 350 ml Wasser (nach Gefühl)
  • 1,5 TL Salz
  • Olivenöl (etwa 2 EL)
  • 3 Dosen Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze (ital. Kräute, Salz, Pfeffer…)
  • Belag nach Wahl (z.B. Salamie, Schinken, Ananas, Eier, Thunfisch, etc)
  • Käse

 

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde machen. Dort die Hefe einkrümmeln (ja, glaubt mir die 15 g reichen). Wasser und Salz dazu geben, jedoch beim Wasser zunächst nicht alles. Dann den Teig kneten und so viel Wasser hinzu fügen, bis er geschmeidig ist (hängt etwas vom Mehl ab). Eine Kugel formen und entweder über Nacht im Kühlschrank oder für ne halbe Stunde um handwarmen Ofen gehen lassen. Jetzt auf keine Fall nochmal kneten – macht die Luft wieder raus. Kugel nehmen, in zwei Teile teilen und ausrollen und auf ein Backblech legen. Da ruhig nochmal weiter gehen lassen.

Für die Tomatensoße, die Zwiebel klein würfeln, anbraten und dann die Dosentomaten zugeben. Würzen und fertig.

Ebenso drauf packen, nach Wunsch belegen und mit Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C ! für 15 Minuten backen (ja, ich meine das so warm. Also nicht etwas weniger einstellen. Dann wird das nicht so lecker!)

 

3. Linsentopf mit Kichererbsen, weißen Bohnen und scharfen Würstchen – etwas exotischer.

  • 1 Dose weiße Bohne (große)
  • 1 Dose brauen Linsen (große)
  • 3 Dosen Kichererbsen (kleine)
  • 2 Dosen Tomaten (kleine)
  • 2 Handvoll Rosinen
  • 400 g Mini Salami (ruhig scharf gewürzt)
  • 1 Zwiebel
  • Zimt, Kardamon, Nelken, Paprika, 2 Lorberrblätter, Salz, Pfeffer

 

Die Zwiebeln würfeln, und in einem großen Topf anbraten. Die Salami in Stücke schneiden (mund-groß) und mit anbraten. Dann die Doseninhalte dazu fügen (möglicherweise vorher abgießen). Die Rosinen mit reinwerfen und dann die Gewürze hinzu fügen. Das ganze etwa 20 Minuten kochen lassen. Fertig.

 

4. Hackfleisch mit Schinken umwickelt in einer Tomatensoße – für die Fleischesser unter euch.

  • 1 kg Hackfleisch
  • 25 Schieben Schinken
  • 2 Zwieblen
  • 3 Dosen Tomaten
  • Gewürze nach Wunsch

 

Das Hackfleisch mit den Gewürzen mischen und kleine Röllchen rollen. Diese mit je einer Scheibe Schinken umwickeln und dann in einer Pfanne erst anbraten, dann schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln würfeln und anbraten. Mit den Tomaten mischen und würzen. Die Tomatensoße zu den Fleischröllchen geben und kurz mitschmoren lassen.

Dazu passen Nudeln oder Reis.

 

5. Tortellinisalat – geht auch vegetarisch – irgendwo gibts die ja auch unter den Rollenspielern.

  • 1 kg Tortellini (aus dem Kühlregel – die sind einfach besser)
  • 500 g Cherrytomaten
  • 375 g Mozarella
  • 70 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 50 g Parmesan
  • 25 g Cashew
  • 2 Knoblauchzehen

 

Die Tortellini zubereiten und in eine Schüssel geben. Die Tomaten halbieren und dazu geben, den Mozzarella würfeln und ebenso dazu geben. Aus den restlichen Zutaten ein Pesto zubereiten in dem man die Zutaten mit einem Pürierstab zerkleinert. Dazu muss eventuell Wasser und kann Essig hinzugefügt werden.

Das Pesto unter die anderen Zutaten mischen.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Fünf Rezepte fürs Essen zum Rollenspiel (Teil 2) | Neue Abenteuer
  2. Blogstöckchen? NICHT AUF DEN KOPF! | Neue Abenteuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*