Building Character – Opus Anima

Charaktererschaffung mit Caninus

Der folgende Artikel ist Teil einer fortlaufenden Reihe in der wir bei verschiedenen Rollenspielen die Charaktererschaffung schritt für schritt durchgehen. Zum einen können sich so Spieler und Spielleiter die sich für das Spiel interessieren sich ein Bild von der Charaktererschaffung machen, etwas das bei der Entscheidung für oder wider dem Spiel helfen kann. Zum anderen erhält ein Spielleiter, welcher bereits das Spiel kennt, einen fertigen NSC den er direkt im Spiel einsetzen kann.

Opus Anima, eines der deutschen System, die vor einigen Jahren für Aufsehen gesorgt haben, vor allem bedingt durch das innovative Artwork im Grundregelwerk.Leider ist es über jenes plus ein dünnes Zusatzheftchen nie hinaus gekommen. Dennoch ist die beschriebe Welt (eigentlich eine von vielen angedachten) spannend und in vielen Dingen andersartig.

Charaktere werden bei Opus Anima zwar wie in fast jedem anderen Rollenspiel erschaffen, haben aber einen kleinen Kniff. Und zwar teilen sich alle Charaktere der Spielrunde (in der Regel natürlich) eine Seele. Den Hintergrund dessen zu erklären würde hier den Rahmen sprengen, aber es sorgt dafür noch mehr in als in anderen System das die Gruppe zusammenarbeiten muss.

Heute bauen wir einen Gelehrten.

Schritt 1: Wahl der Spezies
In der beschriebenen Welt von Opus Anima existieren fünf verschiedene Spezies. Jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wir wählen hier einen Abara, welcher folgende Eigenschaften mit sich bringt:

– Wärmesicht
– Tragarme (Abara besitzen zusätzliche Arme)
– Dicke Haut
– Hitzeresisten
– Toxinresistenz
– Anpassung (wegen ihrer ungewöhlichen Körperform müssen Kleidungsstücke und Gegenstände extra angepasst werden)

Schritt 2: Wesen des Charakters
Hier werden verschiedene Hintergründe für den Charakter festgelegt, wie etwa Herkunft (unser kommt aus Schelfberg und dort aus der Stadt Waldunterberg), Kopfdaten (Geschlecht: weiblich, Gewicht: 240kg, Größe: 2,10m, Glaube: Agnostiker), Name (Marianne Ehrenfeld), Hintergrund (Universitätsstudent in Ätherkunde – mehr legen wir nicht fest, da der Charakter schon zu Beginn ein Seelenlose ist und sich nur noch daran erinnern kann) und Persönlichkeit (Maria ist pedantisch, aber friedliebend und findet schnell Freunde).

Schritt 3: Wahl des Weges
Der Weg ist – spieltechnisch – etwas das den Charakter aussucht und nicht etwas das sich der Charakter ausgesucht hat und beeinflusst welche Kräfte und welche Persönlichkeit der Charakter nach seinem Seelenraub besitzt. Für die Charakteridee passt am besten der Weg des Unwissenden, welcher den Makel des Vergessens trägt – kann man sich etwa so wie in Memento vorstellen. Außerdem erhält Marianne noch die Fähigkeit: Leben für die Gegenwart und die beiden Gegenstände: Tagebuch und Platina Scribere.

Schritt 4: Attribute
Opus Anima ist ein Kaufsystem bei dem für jedes Attribut Werte von 3 bis 10 festgelegt werden. Alle starten auf 3 und man darf 13 Punkte verteilen. Auf Grund des gewählten Hintergrunds bekommt Marianne (in Klammern die Änderung durch die Rasse):
Ges: 5
Bew: 3 (2)
Str: 3
War: 6
Wis: 7
Wil: 5 (7)
Aus: 4 (2)

Schritt 5: Verbundene Eigenschaften
Aus den Attributen berechnen sich noch einige Werte:
Schmerzresistenz: 1
Bewegung: 12 Meter/Runde
Sozialer Kampfwert: 7
Nahkampfwert: 9Fernkampfwert: 9
Trefferpunkte: 14
Integrität: 12

Schritt 6: Fertigkeiten
Opus Anima hat ein offenes Fertigkeitensystem – man darf also völlig frei sich Fertigkeiten ausdenken, die zum Charakter passen und kann dann darauf 12 Punkte verteilen. Marianne hat folgende Fertigkeiten:
Organisieren: 1
Mechanik: 1
Schnell lesen: 2
Heilkunde: 2
Ätherkunde: 4
Geschichtskunde: 2

Schritt 7: Ressourcenpunkte
Das ist sowas wie freie Zusatzpunkte von denen 20 zur Verfügung stehen. Marianne erhält folgendes:
EnP: 12 (4 RP)
Fertigkeiten: Mechanik + 2, Ätherkunde + 2, Maatakentnisse + 2 (6 RP)
Kräfte: Verborgene Worte (2 RP) und Telepathie (3 RP)
Techniken: Rank 2 (5 RP)

Schritt 8: Letzter Schliff
Hier wird der Soziale Stand(Adel), Vermögen (Reich durch eine Erbschaft) und Ausrüstung festgelegt, ebenso wie die Kontakte des Charakters, die bei Marianne hauptsächlich direkt zur Universität und hier zur Fakultät der Ätherkunde und zu einer kleineren Jugendbande aus ihrem Heimatviertel.

Marianne Ehrenfeld
Kopfdaten:
Herkunft: Waldunterberg/Schelfberg
Spezies: Abara
Gewicht: 2,10m Größe: 240kg
Stand: Adel
Persönlichkeit:pedantisch, aber friedliebend und findet schnell Freunde
Weg: der Unwissende

Attribute:
Ges: 5, Bew: 2, Str: 3, War: 6, Wis: 7, Wil: 7, Aus: 2

Verbundene Eigenschaften:
Schmerzresistenz: 1, Bewegung: 12 Meter/Runde, Sozialer Kampfwert: 7, Nahkampfwert: 9, Fernkampfwert: 9, Trefferpunkte: 14, Integrität: 12

Fertigkeiten:
Organisieren: 1, Mechanik: 3, Schnell lesen: 2, Heilkunde: 2, Ätherkunde: 6, Geschichtskunde: 2, Maatakentnisse: 2

Seelenlose Attribute:
EnP: 12
Kräfte: Verborgene Worte, Telepathie
Techniken: Rang 1 und Rang 2

Ressourcen:
Ausrüstung: Platina Scribere, Tagebuch, 100.000 Schekel, Villa in Baiyat-Sophia, Kleidung
Kontakte: Dekan der Ätherkunde, Kinderbande

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Spielrunde: Opus Anima | Neue Abenteuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*