judith c. vogt

Die zerbrochene Puppe

Januar 24, 2017 // 0 Kommentare

Naðan wollte eigentlich nur seine Frau auf einen kongress in Venedig begleiten um neben seiner Unterstützung vielleicht auch noch die eine oder andere Stadtszene zu malen. Doch alles kommt anders. Des nächtens werden die beiden in ihrem Hotelzimmer überfallen und nur Naðan kann sich aus dem Fenster auf den zugefrorenen Kanal retten. Naðan und die geliebte Puppe seiner Frau Ynge. Die hinzugezogene italienische Polizei findet später am Tatort jedoch nur eine Menge Blut und eine Leiche, [...]

Die Grüne Fee – Geschichten aus Eis und Dampf

September 7, 2016 // 1 Kommentar

Der Name „Judith Vogt“ ist diesem Blog kein Fremder. Caninus und ich haben beide schon Werke aus der Feder dieser Dame besprochen, seien es DSA-Romane, seien es ihre Jugendfantasy-Romane, oder gar das FATE-Setting Eis & Dampf, welches auf der gleichnamigen Anthologie und auch den beiden Romanen basiert, welche sie mit ihren Mann Christian zusammen geschrieben hat. Dazu kommt noch, das „Dame Vogt“ und ich uns schon einige Male auf Twitter darüber gestritten haben, [...]

Punk ohne Revolution? Oder Was hat der Punk im Steampunk verloren?

Oktober 13, 2015 // 6 Kommentare

Ein Blogartikel sagt mehr als 140 Zeichen, und da die Diskussion über die Frage „Gibt es überhaupt einen Punk im Steampunk?“ die Möglichkeiten von Twitter sprengte, wurde ich eingeladen, diesen kleinen Artikel hier zu verfassen. Danke an Infernal Teddy! 😉 Dem Steampunk als Begriff wird häufig vorgeworfen, dass er sich aus dem Begriff Cyberpunk entwickelt hat – was tatsächlich korrekt ist, aber beschränkt sich das „Punk“ in Steampunk wirklich nur darauf, dass das Wort halt [...]

Die Geister des Landes – Aus der Tiefe

April 4, 2015 // 3 Kommentare

Es ist doch nur fracking. Zumindest ist es das, was die Firma der Leute ohne Gesicht – auch Unauffällige genannt – den Bewohnern der Eifel versucht klar zu machen. Doch vier Jugendliche wissen es besser. Gregor, Dora, Edi und Fiona machen sich daran den Kampf gegen diese Firma auf zu nehmen. Einen Kampf nicht gegen fracking, sondern gegen die Zerstörung und den Missbrauch von Mythenwesen, die dazu führten, dass nicht nur mehr oder weniger gefährliche Streiche gespielt wurden, [...]

Die Geister des Landes – Gesichtslos

April 2, 2015 // 2 Kommentare

Nachdem die vier Oberstufenschüler Gregor, Edi, Dora und Fiona im letzten Band in einem harten Kampf die Urfey vor den Männern ohne Gesicht retten konnten, ist erst einmal Ruhe eingekehrt in der Eifel. Verräterische Ruhe, denn die vier sind sich sicher, dass ihre Gegner weiter machen mit dem, was sie angefangen haben und dabei auch weiter Menschen zu Schade kommen werden. Doch Fionas Träume, die bislang eine Möglichkeit waren um die Machenschaften der Männer (und Frauen) aufzudecken, [...]

Gesichtslos

Dezember 20, 2014 // 0 Kommentare

Und da hätten wir auch schon den zweiten Band der Trilogie rund um die Nerds in der Eifel. Die etwas komplizierten Erzählungen rund um Dora, Gregor, Fiona und Edi mitsamt den daraus erwachsenen komplizierten Beziehungen gehen weiter und werden dabei ausgebaut. Inhaltlich kann man die Geschichte folgendermaßen kurz anreißen: Im Grunde kann man sagen, dass die Beziehung zwischen Gregor und Fiona, die in einem wenig überzeugenden Moment sich zusammengefunden hatten, jetzt aus dem Kitt gerät, [...]

Das Erwachen

Dezember 18, 2014 // 0 Kommentare

Ich habe mal wieder etwas, das im weitesten Sinne in die Kategorie des Jugendbuchs gehört in die Finger bekommen und durchlesen können. Diesmal handelt es sich dabei um den ersten Band der Trilogie „Die Geister des Landes“ von Judith C. Vogt (sonst eher als DSA-Autorin bekannt). Zeitgleich handelt es sich hierbei um das Erstlingswerk der entsprechenden Dame. Handlungsort ist der Raum, der weitestgehend mit dem Begriff „die Eifel“ versehen wird. Protagonisten sind die vier Jugendlichen [...]

Die Geister des Landes – Das Erwachen

Februar 19, 2014 // 1 Kommentar

Eigentlich würde Fiona ein ganz normales Leben führen. In die Schule gehen, vermutlich Jungs treffen und mit ihrer besten Freundin tratschen.. wären da nicht diese Träume. Träume von Ereignissen, die gerade statt finden und die nichts gutes ahnen lassen und Fiona doch dazu bringen zumindest nachsehen zu lassen was es damit auf sich hat. Und wer eignet sich denn besser für so einen Unsinn als die drei Freaks der Stufe? Was Dora, deren Mutter Wicca ist, Gregor der Rollenspieler und Edi der [...]
1 2