judith c. vogt

Die 13 Gezeichneten – Der krumme Mann der Tiefe

August 19, 2020 // 0 Kommentare

Wir betreten nun zum dritten Mal die Stadt Sygna im letzten Teil der Trilogie um Die 13 Gezeichneten von Judith und Christian Vogt. Nachdem wir im ersten Teil miterlebt haben wie die Stadt und ihre magischen Handwerker um die Freiheit ihrer Stadt zurückzugewinnen, nachdem diese von den Soldaten des Aquintianischen Reiches und deren Kaiser erobert wurde, und im zweiten Teil erlebt haben wie unsere Protagonisten eben diese Freiheit auf dem Schlachtfeld, zuhause und auch im Feindesland verteidigt [...]

Die 13 Gezeichneten – Die verkehrte Stadt

Juli 21, 2020 // 0 Kommentare

Willkommen zurück in Sygna! Wir haben vor kurzem über den ersten Teil der Trilogie um die Dreizehn Gezeichneten von Judith und Christian Vogt gesprochen, heute sprechen wir über den zweiten Teil, Die verkehrte Stadt. Im Gegensatz zum ersten Teil haben wir diesen Band als Rezensionsexemplar von den Autoren zugeschickt bekommen. Auch das zweite Buch ist als Taschenbuch bei Bastei Lübbe erschienen, dieses Mal mit 606 Seiten Umfang. Leider hat der Verlag dieses mal an der Ausführung gespart, [...]

Die 13 Gezeichneten

Mai 13, 2020 // 0 Kommentare

Diese Besprechung ist in etwa zwei Jahre zu spät. Das heißt nicht das es sich um ein Rezensionsexemplar handelt das ich vergessen hatte. Ich hatte mir das Buch kurz nachdem es erschienen ist gekauft, und hatte mir eigentlich vorgenommen es hier zu besprechen. Wie komme ich also dazu, jetzt noch eine Besprechung zu verfassen? Judith hat mich gefragt ob ich den dritten Teil der Trilogie besprechen wolle, den zweiten Teil könne sie mir auch noch schicken. Und dann fiel mir halt auf das der [...]

Wasteland

Januar 16, 2020 // 0 Kommentare

Wir Menschen haben einen deutlichen Hang zum Schwarzsehen. Zumindest wenn es um unsere Zukunftsvisionen geht – Star Trek zum Trotz präferieren wir im Bereich der Science Fiction Darstellungen der Zukunft in der alles den Bach runtergeht. Wie sonst erklärt man sich die Popularität von Genres wie die Postapokalypse? Ich meine, klar, Filme aus den Siebzigern und Achtzigern, da war eine postapokalyptische Landschaft günstiger als irgendwelche Raumschiffe, aber mal im Ernst…Ich [...]

Fünf Fragen Für… Die Vogts

Dezember 8, 2017 // 1 Kommentar

Heute sprechen wir mit Lord and Lady Vogt, quasi dem Adel unter den friesischen Dampfluftschiffpiraten – und das, obwohl sie eigentlich Eifeleinheimische sind… Jedenfalls hatten wir fünf Fragen, und die Vogts hatten passenderweise fünf Antworten. Die wer, fragt ihr? Ihr fragt ernsthaft… 1.) …Wer sind denn jetzt die Vogts? Was? DIE VOGTS??? Sogar auf unserem Klingelschild steht “Die Vögte” und als der Standesbeamte bei der Hochzeit meines Schwagers sagte: [...]

Die Grüne Fee – Geschichten aus Eis und Dampf, Ausgabe 2

November 28, 2017 // 1 Kommentar

Dame Vogt hatte uns letztes Jahr die erste Ausgabe eines kleinen Groschenheftes zukommen lassen, welches sie zusammen mit ihrem Mann und einigen anderen “Schergen” erschaffen hatte, eines, welches die Welt ihres Romans Die zerbrochene Puppe und dem dazugehörigen Rollenspiel Eis & Dampf erweiterte und lebendiger gestaltete, und wir waren, wie sich vielleicht der eine oder der andere Leser erinnert, ganz angetan. Jetzt ist ein Jahr ins Land vergangen, und wir beschäftigen uns [...]

Brennen soll Bosparan

November 1, 2017 // 1 Kommentar

Wir schreiben das Jahr 331 v. BF. Der derzeitige Horas ist Dalek der zweite und das Reich ist zwar noch geeint, aber es brennt an allen Ecken und Enden. Die von den Torwjalder schon vor einigen Jahrzehnten eroberten Zyklopeninseln sind zum Startpunkt vieler neuer Eroberungsfahrten geworden und der neue Herjatuga Hrutgar will in die Sagas eingehen und den ganzen Fluss hinauf bis Bosparan fahren um es zu plündern. Doch um das zu verhindern wird die junge Yilia beauftragt als Legatin mit der [...]

Scherbenland

Juni 22, 2017 // 2 Kommentare

Ich bin für ungewöhnliche Settings eigentlich immer zu haben. Das könnte dem einen oder dem anderen in den letzten Jahren aufgefallen sein. Ob ein ausgebombtes London nach einem unkonventionellen Krieg, Narnia mit Erwachsenen, Steampunk in einem eiszeitlichen Europa, oder ein halbversunkenes Europa mit Engeln – ich mag halt merkwürdiges Zeugs. Und wenn es ein Spiel gibt, welches Savage Worlds mittlerweile abgelöst hat als “Heimat” für ungewöhnliche Settings, dann ist es [...]
1 2 3

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen