Fünf große Metaplotereignisse

Ein Friday Five von Infernal Teddy und Caninus

Viele von uns spielen in Settings, welche sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln. Metaplot ist zwar ein böses Wort geworden, aber über die Jahre gab es in vielen Rollenspielwelten einen solchen Handlungsstrang, welcher im Rahmen der Veröffentlichungen sich immer weiter entwickelt hat. Und jeder Metaplot hat auch gewisse Schlüsselmomente, welche die Spielwelt auf den Kopf stellen, welche auch Jahre später von den Spielern heiß diskutiert werden. Fünf solche Ereignisse wollen wir heute mal kurz ansprechen.

I.) DSA
Streng genommen hat DSA nicht das eine große Metaplotereignis, sondern derer mehrere und mindestens zwei davon kann man durchaus in seinen Folgen als Spielwelt auf den Kopf stellen benennen. Vom ersten Ereignis dürften selbst Nicht-Spieler des Systems schon gehört haben: Das ist nämlich so ziemlich ein Paradebeispiel, die Ereignisse um die Kampagne der sieben Gezeichneten. Nicht nur, dass sich eine nicht gerade kleine Region spieltechnisch in etwas völlig anderes verwandelt (von einer eher bäuerlichen/ritterlichen Gesellschaft zu einer in der Erzfeinde der Götter angebetet werden und Dämonen und Untote als relativ normal gelten), auch die Auswirkungen auf den Rest des Kontinents und einige der Kirchen waren massiv. Das zweite solche Ereignis auf das ich anspiele ist das Jahr des Feuers in dem die Hauptstadt des größten Reiches auf dem Kontinent mal eben in Teilen zerstört wird, einige politische Umwälzungen statt finden und mehr als eine Kirche wichtige Artefakte verliert. Und vielleicht wird ja das was mit Arivor nun in DSA 5 angefangen hat, eine eben solche große Veränderung mit sich bringen…

II.) Engel
Wir hatten ja schon öfters in letzter Zeit über Engel geschrieben und in Bezug auf große Metaplotereignisse gehört das hier auch dazu. Bislang leider nur wegen Ereignissen, die in Romanen aufgetaucht sind, aber das wird sich ja nun mit der Fate-Neuauflage ändern. Die Welt von Engel ist bis zu den finalen Romanen eine Welt in der eben jene Engel in nicht gerade kleiner Zahl versuchen den Menschen im Kampf gegen den Herrn der Fliegen bei zu stehen (und natürlich auch von machtgierigen Kirchenmännern missbraucht werden). In Engel gibt es theoretisch ebenfalls zwei Ereignisse, aber das zeitlich erste – die “Eroberung” der britischen Inseln – hat praktisch keinerlei Folgen gehabt (obwohl das hätte anders sein können). Das Ereignis in den finalen Romanen aber, verändert die Welt schon durchdringend. Dort gibt es nämlich eine Art Endschlacht der Kirche gegen den Herrn der Fliegen, bei der nicht nur eben jener aus der Welt verschwindet, sondern auch seine Kreaturen (und ein Großteil aller Engel). Jetzt könnte man ja sagen, dass ist ziemlich irrelevant, da es ja das Ende der Geschichte darstellt, aber mit der Neuauflage soll – so sich diese gut verkauft – auch die Geschichte fortgeführt werden. Und die ist dann ganz anders…

III.) Forgotten Realms: Time of Troubles
Als TSR AD&D 2nd Edition einführte, gab es aus dem Mangement auch den Befehl, die Änderungen der Regeln auch in den einzelnen Settings durch Großereignisse einzuführen. In den Forgotten Realms wurde das durch die sogenannte Time of Troubles gelöst. Es wurde eine “Übergottheit” eingeführt, Ao, welcher die Götter als sterbliche nach Faerûn verbannte, weil diese sich nicht genug um ihre Anhänger kümmerten. Das hatte zur Folge das manche Götter starben, das manche Götter durch neue Götter, welche einst sterbliche waren, ersetzt wurden, und die Auswirkungen des ganzen haben sich noch Jahrelang durch das Setting und die Fanbase durchgezogen.

IV.) Shadowrun: Dunkelzahn
FASA hatte 1996 eine witzige Idee: sie ließ die Wahl des Präsidenten der UCAS im Jahre 2057 durch die Spielerschaft entscheiden – wer das Abenteuer Super Tuesday erwarb erhielt eine Karte, mit der er seine Stimme für einen der fünf Kandidaten abgeben konnte. FASA hatte nach eigenen Aussagen für jeden der Kandidaten einen Metaplotzweig vorbereitet, für den Fall das dieser Kandidat gewählt wurde. Am Ende entscheid die Spielerschaft – und damit die UCAS sich für den großen Drachen Dunkelzahn, welcher kurz nach seiner Vereidigung auf mysteriöse Art und Weise ermordet wurde. Die sich daraus entwickelnden Ereignisse – beginnend mit dem Quellenband zum Testament Dunkelzahns – setzen sich wellenartig bis heute im Metaplot des Spiels fort.

V.) The World of Darkness: The Avatar Storm
Hier isses – das GANZ GROßE Metaplotereignis, welches sich auf (bis auf Changeling: the Dreaming) alle Spielreihen der alten Welt der Dunkelheit ausbreitete – auf manche mehr als auf andere. Die Kurzfassung: Ein Magus der Technokratie wollte am Eingang des Labyrinthes unterhalb der Unterwelt von Wraith eine Atombombe zünden. Diese ging zu früh los, weil die Wraiths von Stygia im Krieg gegen das Dark Kingdom of Jade ihre eigene Bombe zündeten. Das löste den größten bisherigen Mahlstrom aus, welcher die Seele des Vorstintflutlichen Ravnos verschlang, nachdem dieser von der Technokratie mit Spirit-Bomben beworfen wurde. Was passierte, nachdem dieser sich mit mehreren mächtigen Kuei-Jin geprügelt hatte. Dadurch wurde die Mauer zwischen der Wirklichkeit und der Umbra verstärkt, indem Fragmente von Avataren mit dem Mahlstrom verschmolzen, weswegen für Werwölfe Umbrareisen fast unmöglich wurden, und die Magi von ihren mächtigsten Mitglieder getrennt wurden. Geister wurden in die Welt der Lebenden geschleudert, was zum entstehen von Jägern führte, und als der Mahlstrom so mächtig wurde, das die Unterwelt ihn nicht halten konnte, brach ein Sigel unterhalb der Wirklichkeit auf, und die Hölle öffnete sich, wodurch Dämonen in die Welt kamen. Und dann ging die Welt kaputt.

Ich habe bestimmt jetzt irgendwas vergessen.

4 Kommentare zu Fünf große Metaplotereignisse

  1. Ein Absatz ist leider unverständlich, der mit “Atombombe” und “Werwölfe”.

    Hä?!

  2. Und wo sind L5Rs “Clan Wars”?
    Nicht bedeutend genug für die Liste der 5?

    • Infernal_Teddy // März 18, 2016 um 21:39 // Antworten

      Ich bin ehrlich – das letzte mal das ich versucht habe, den L5R-Metaplot zu verstehen kam ich zwei Tage später zu mir in einer Lache aus Mead. Außerdem ist das ja schließlich ein Kartenspiel-Plot, und uns ging es um Rollenspiele ;)

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Aus dem Limbus: Räuberrezi, Reisewanze, Raumschiffe, Travia & Metaplot | Nandurion

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen