Songs to run to

Shadowrun-Inspiration durch Musik

Kennt ihr das? Ihr hört einen Song, lauscht den Text oder lest einfach nur den Titel und denkt euch „Das wäre doch eine tolle Idee für ein Abenteuer“? Mir geht es jedenfalls des öfteren so, weswegen ich euch für unseren ersten Artikel hier auf Aktion Abenteuer genau das präsentiere: Fünf Abenteuerideen für Shadowrun die auf Songs basieren.

 

1.) The Hunt (New Model Army):

Die Runner werden ungewöhnlicherweise von den Einwohnern eines heruntergekommenen Stadtviertels kontaktiert: In den Nachwehen der Tempo-Krise hat sich eine Bande von Drogenschmugglern und -händlern in ihrem Stadtteil niedergelassen und die Kontrolle an sich gerissen. Die hiesigen Sicherheitskräfte trauen sich nicht mehr in das Gebiet, und möglicherweise hat die Bande Unterstützung seitens eines großen Konzerns (z.B. der AGC oder Aztech). Die Einwohner können den Runnern nicht viel Nuyen bieten, aber dafür Naturalien und Gefälligkeiten, vielleicht auch einen Unterschlupf. Komplikation: mehrere Jugendliche haben sich insgeheim der Bande angeschlossen, weil sie darin einen Ausweg aus dem Elend sehen, und verraten die Runner an die Bande.

 

2.) She’s lost control (Joy Division):

Für Runner die bereit sind ein Kopfgeld zu kassieren ist ein lohnendes Ziel aufgetaucht – Eine junge Frau hat einen wertvollen Prototypen entwendet, und Evo bietet demjenigen der sie tötet und den Prototypen unbeschädigt zurückbringt eine sehr, sehr großzügige Belohnung. Eigentlich kein so schwerer Job, zumal es gute Aufnahmen von der Frau gibt, und sie eigentlich recht einfach aufzufinden sein sollte. Das Problem, wie die Runner feststellen werden, ist die Natur des Prototypen: die Frau ist ein sehr experimenteller Cyborg (Siehe Bodytech, S166+) den Evo möglichst wiederhaben möchte bevor die Neuigkeit nach außen dringt. Komplikation: Die Frau deren Gehirn verwendet wurde hat versucht ihren ehemaligen Verlobten zu erreichen, einen religiösen Fanatiker der jetzt versucht den stählernen Teufel zu vernichten der sich für seine Geliebte ausgibt.

 

3.) Witch Hunt (Inkubus Sukkubus):

Mag es auch so sein das die Deutsch-katholische Kirche sich nach außen hin geändert hat – es gibt immer noch eine ganze Menge Hardliner und Fanatiker in Westphalen. Wie jetzt einige Hacker herausgefunden haben hat eine Gruppe solcher Hardliner sich bewaffnet und auf eigene Faust einen Kreuzzug gestartet gegen ein paar grenznahe Hexen- und Wiccakommunen in Hessen-Nassau. Um zu verhindern das die Bewohner dieser Kommunen von den schwerbewaffneten Gläubigen abgeschlachtet werden hat jemand die Runner angeheuert um die Leute rauszuholen und die Flucht zu decken. Komplikation: Verraten wurde die Aktion von einem Mitglied der bewaffneten Aktion – seine kleine Schwester lebt in einem der Kommunen. Sollte einer der beiden Sterben könnte das massive Auswirkungen für die Runner haben.

 

4.) Cowboys from Hell (Pantera):

Die Cowboys from Hell sind eine ziemlich erfolgreiche Metal Band mit sehr beißenden politischen Texten – vor allem bei ihrem aktuellen Album in dem sie vor allem Saeder-Krupp und dessen Einfluss in Europa angreifen. Da aber die aktuelle Tour die Band auch nach Essen führt hat das Management beschlossen das es ganz gut wäre ein paar Shadowrunner als zusätzlichen Personenschutz anzuheuern – die Spielercharaktere. Komplikation: Tatsächlich ist beim Konzert ein Attentat vorgesehen, aber auf den Manager. Die Band hat Wind davon bekommen das er vorhat sie an Horizon zu verkaufen, und hat einen Mörder angeheuert um das zu verhindern. Und ein Attentat bei einem Konzert kann ja nur die Verkäufe ankurbeln…

 

5.) Smokers outside the hospital doors (Editors):

Ein einflussreicher Mafiosi ist vor kurzem von der Polizei festgesetzt worden, und sein Don heuert die Runner an um ihn zu befreien bevor man ihn soweit bearbeiten kann das er irgendwas ausplappert. Das Problem an der Sache? Er liegt im örtlichen Krankenhaus auf der Intensivstation – er wurde bei einem Fluchtversuch niedergeschossen und liegt im Koma. Nun soll er aber in die Krankenabteilung des hiesigen Hochsicherheitsgefängnisses verlegt werden – die Runner haben als 48 Stunden um ihn rauszuholen. Komplikation: Nicht nur die Mafia ist hinter dem Mann her, auch die Yakuza hat ein Team beauftragt um den Gefangenen herauszuholen. Außerdem ist da dieses Reporterteam…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*