Fünf Doctor Who Monster…

...die in anderen Settings mindestens genauso viel Sinn machen

Wer sich noch an meine Rezension des Rollenspiels von vor ein paar Jahren erinnert weiß das ich ein großer Fan von Doctor Who bin, und nicht erst seid dem Beginn der neuen Serie 2005. Und da der Doctor und seine Gegner theoretisch überall in Raum und zeit auftauchen können liegt es wohl auch nahe das sie in irgend einer Form im einen oder anderen Rollenspiel einen Gastauftritt hinlegen könnten. Also – fünf Who-Monster (Mit erstem Erscheinen in der neuen Serie), und in welchem Rollenspiel sie wie auftauchen könnten. Allons-y!

1.) Slitheen

Slitheen-300x171 (Für Traveller – erster Auftritt: Aliens of London 2005)

Diese kriminelle Familie vom Planeten Raxacoricofallapatorius (Nein, ich kann das auch nicht aussprechen) hat sich anscheinend gedacht sie könnten den Plan von damals nochmal probieren – verkleidet in ihren Hautanzugen posieren sie als Waffenhändler aus dem Zhodani-Konsulat, und verkaufen verfeindeten Nationen eines Hinterweltplaneten Waffen – vor allem Atomwaffen. Sie warten darauf das sich beide Staaten gegenseitig zu radioaktive Schlacke verarbeiten, um dann die Trümmer an andere Drecksplaneten als Brennstoff zu verkaufen. Was kann denn schon schiefgehen? Naja, die Spieler sind hier und wollten eigentlich eine Ladung einer seltenen Droge kaufen, die es erlaubt Farben zu schmecken, und irgendwas an diesen Zhodani ist seltsam. Zum Beispiel das sie alle keine Psi-kräfte haben…

2.) Weeping Angel

Doctor_Who_Weeping_Angel_from_The_Time_of_Angels1(Für Mage: the Ascension – erster Auftritt: Blink, 2007)

Eine Reihe von hochranigen Traditionsmagi und Technomancern sind plötzlich verschwunden, ohne eine Spur zu hinterlassen – die einzige Gemeinsamkeit ist, das jedes mal in der Nähe des Tatortes eine Statue gesehen wurde, die später verschwand. Einige Zeit nach ihrem Verschwinden taucht von jedem Magus ein Dokument oder ein Bild aus der fernen Vergangenheit auf, das unzweifelhaft beweist das sie ohne Chance auf Rückkehr dort verschollen sind. Scheinbar hat eine Kabale von Nephandi neue Verbündete gefunden, Wesen die sich in der Zeit bewegen können, aber zu Stein werden so lange man sie ansieht. Die Frage ist nur, wie man diese Gegner aufhalten soll, bevor sie alle aus dem Weg geräumt haben, die den Nephandi und ihrem Ziel in dieser Stadt gefährlich werden können…

 

3.) The 456

The_456(Für Delta Green – erster Auftritt: Torchwood – Children of Earth, 2009)

Während die Mi-go in den USA die Greys einsetzten um Kontakt mit der Regierung aufzunehmen (Und diese auch zu einem gewissen Grad unter Kontrolle zu bringen) nutzten sie bei der Sowjetunion eine andere Maske – die 456. Benannt nach der Frequenz unter der sie Kontakt aufnahmen verlangten sie beim ersten mal die Übergabe einer Anzahl Kinder, und drohten mit der Zerstörung Moskaus. jetzt sind sie wieder da, und ihre Drohung ist noch weitläufiger – 10.000 Kinder, sonst sterben die zehn am dichtesten bevölkerten Städte Russlands. Sie brauchen die Kinder – als Drogenspender… Die Mi-Go versuchen an dieser Stelle herauszufinden wie weit sie die Menschen treiben können bevor sie blind zurückschlagen. Es ist nur die Frage was man dagegen tun kann…

 

4.) Cybermen

200px-Cyberman_-_Army_of_Ghosts_episode_2006(Für Shadowrun – erster Auftritt: Rise of the Cybermen, 2006)

Wie wir alle wissen gibt es eine Reihe von Konzernen die im bereich der Cybertechnologie versuchen einen Weg zu finden, einen kompletten metamenschlichen Körper durch Cyberware zu ersetzen. Einem Forscher namens John Lumic ist es jetzt gelungen – er hat die ersten Cybermen erschaffen. Leider sind seine Schöpfungen der Meinung, man müsse die ganze Metamenschheit von ihrem „leiden“ der Individualität „erlösen“, und hat begonnen, Leute nachts von der Straße entführen und zu „upgraden“. Als diese Entführungen überhand nehmen und auch im Umfeld der Runner Menschen verschwinden wird es Zeit einzugreifen, aber sie müssen vorsichtig sein, denn die Cybermen haben ein Genie als Anführer – Lumic selbst war eines der ersten Opfer…

 

5.) Dalek

daleks(Für Eclipse Phase – erster Auftritt: Dalek, 2005)

(You didn’t REALLY think I was going to miss this one, did you?)

Die Charaktere agieren als gatecrasher auf einer neuen, noch unbekannten und unerforschten Welt. Je weiter sie sich vom Pandora-Gate entfernen desto größer werden die Spuren der Verwüstung und Zerstörung. Bald treffen sie auch auf Leichen – menschliche Leichen. Eine ganze Koloniewelt von Menschen, die eigentlich gar nicht dort sein dürften, und alle tot. Und zwar zum Teil erst seid wenigen Stunden. Mitten in einer großen Stadt entdecken sie dann einen frischen Krater, und spuren einer fremdartigen Technologie. Sie entdecken ein merkwürdiges gerät, möglicherweise einen Sender. Und dann hören sie es aus der Ferne, ein elektronisches Kreischen das fast eine Stimme ist, welche immer wieder ein Wort wiederholt: „EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

(Zugegeben, ich hätte am liebsten einen Dalek auf Aventurien abgeworfen, aber das wäre selbst für meinen Geschmack zu unfair…)

Alle Bilder wurden Wikipedia entnommen. Wünsche ein schönes Wochenende!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*