Traveller Spielleiterschirm

Spielleiterwerkzeug

Ich bin eigentlich nicht der Typ Spielleiter der sich Spielleiterschirme zulegt. Ich würfle gerne offen, ich habe selten Notizen die ich dahinter verstecke (Dafür habe ich das schwarze Notizbuch), sprich, eigentlich brauche ich sowas höchstens für die Tabellenzusammenfassung, und das habe ich lieber als Cheatsheet irgendwo zur Hand. Aber seid meine Shadowrun-Gruppe drauf besteht das ich bescheiße damit sie zumindest das Gefühl haben sie werden bedroht (Mein Rekord für „Anzahl an ‚1er‘ pro Abend“ liegt immer noch bei  „Alle Würfel, den ganzen Abend“) schaue ich mir immer häufiger auch mal solche Produkte an. Glücklicherweise haben uns gerade jetzt die netten Leute vom 13Mann Verlag den Spielleiterschirm zu Traveller geschickt – schauen wir es uns also an.

Der Schirm wird ohne zusätzliche Gimmicks oder Zusatzmaterial geliefert, das einzige was sich noch in der Plastikfolie befindet ist ein schwarz/weiß bedruckter Zettel auf dem steht das es sich hierbei um den Spielleiterschirm für Traveller handelt, zusammen mit dem Preis, der ISBN und dem Scancode. Nachdem wir den Zettel in den Altpapier befördert haben nehmen wir uns den tatsächlichen Schirm vor. Der ist auf relativ dünner Pappe gedruckt mit vier Panellen. Er ist weder im Landscape- noch im Portraitformat gedruckt, sondern mit 24,5 cm mal 4×25 cm fast quadratisch, ein recht angenehmes Format. Die Frontseite wird geziert von einer „Weltraumaussicht“, mit einer großen roten Snne in der Mitte, vor der eine fünfköpfige „typische“ Traveller-Gruppe posiert. Das Bild ist komplett in Farbe, und eigentlich recht angenehm fürs Auge ohne überladen zu sein.

Auf der Innenseite befinden sich dann ganz typisch alle Tabellen die man als Spielleiter brauchen könnte, und damit meine ich wirklich alle – Reisezeiten, Erfolgsgrade, wie lange bestimmte Aktionen andauern, Schwierigkeiten – hier wurde sogar Platz gefunden für den Kasten aus dem Grundregelwerk in dem erklärt wurde wie man die Kurzprofile von Planeten entziffert so das der Spielleiter auch dafür das Buch nicht wälzen muss. Vor allem wurde hier aber auch der ganze Platz ausgenutzt, hier gibt es keine blanke Stelle, und die einze Stelle bei der man von Platzverschwendung reden könnte ist das Traveller-Logo auf dem vierten Panell. Was aber den Schirm noch mal ein Stückchen nützlicher macht ist das bei jeder Tabelle eine Seitenangabe dabei ist damit man im Zweifelsfall schnell nachschlagen kann wenn etwas unklar ist.

Fazit:
Was soll man großartig sagen? Der Traveller Spielleiterschirm ist eine sehr funktionale aber auch sehr praktische Sache, wenn auch kein absolutes Muss. manche potenziellen Kunden werden sich vielleicht vom relativ leichtem Material abschrecken lassen, oder vom nicht vorhandenen zusätzlichen Content, aber auf der anderen Seite muss man auch sehen das man für diesen Schirm nicht mal zehn Euro hinlegen soll, da kann man auch mal so zuschlagen. Für den Preis ist an diesem Produkt nichts, aber auch gar nichts auszusetzen, und sollte meine Gruppe Traveller spielen wollen kann ich sie auch getrost weiter bescheißen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*