A Light Extinguished

Der Schnellstarter zu Scion 2nd Edition, besprochen von Infernal Teddy

Es sind jetzt zehn Jahre her seid ich anlässlich der deutschen Übersetzung von Prometheus Games eine sehr begeisterte Rezension zu Scion: Hero geschrieben habe. Ich fand das Spiel mit seiner abgespeckten Exalted-Engine verdammt cool, eine Art mythisches Superhelden-RPG. Beim spielen merkte man das es an einigen Ecken und Enden unrund lief, das war aber nichts das man nicht mit Hausregeln lösen konnte. Aber dann haben wir 2018/2019 mit zwei Freunden eine Kampagne gespielt die bis God durchging, und haben gemerkt wie unfertig, wie problematisch die Regeln gerade auf höchsten Stufen wurden. Warum ich euch das erzähle? Weil ich mich vor kurzem dazu durchgerungen habe mir die neue 2nd Edition zuzulegen, und euch jetzt davon erzählen möchte wie viel besser sie ist.

In diesem Sinne beginnen wir heute mit A Light Extinguished, dem Schnellstarter zur neuen Edition. Der Schnellstarter ist ein Heft mit 40 Seiten Umfang. Mir liegt es als Print on Demand-Produkt von DrivethruRPG vor, komplett in Farbe und mit Heftbindung. Vom Layout ähnelt die 2nd Edition von Scion der Ersten, hat aber durchaus Modernisierungen erfahren. Der Artstyle ist – zumindest im Schnellstarter – sehr viel einheitlicher als in der Vorgängeredition, und orientiert sich an den früheren Covern und Beispielcharakteren.

Neben der Einleitung unterteilt sich A Light Extinguished in zwei große Blöcke, der Systemvorstellung und dem eigentlichen Abenteuer. Die Einleitung fasst kurz zusammen worum es bei Scion und diesem Abenteuer geht. Für diejenigen die Scion nicht kennen: man spielt hier die sterblichen Nachkommen der Götter verschiedener Pantheone, beispielsweise den japanischen oder den ägyptischen Göttern, und erlebt wahrhaft heldenhafte Abenteuer in unserer modernen Welt, welche durch die Titanen und ihre Brut bedroht wird. Spiel und Setting sind sehr action-orientiert, und lässt sich am besten mit entsprechenden Comics und Filmen wie Marvels Thor, DCs Wonder Woman oder Neil Gaimans Sandman und dessen Ableger vergleichen.
Der Regelteil von A Light Extinguished fasst auf neun Seiten das neue Storypath-System zusammen, welches von Onyx Path entwickelt werden musste nachdem sie Scion von White Wolf gekauft hatten (Statt es wie die Welt der Dunkelheit zu lizenzieren). Es ist nach wie vor ein System welches auf Würfelpools basiert, welche mit w10 gebildet werden, und auf dem ersten Blick ähnelt es weiterhin dem bekannten Storyteller-System: Der Pool bildet sich aus Fertigkeit und Attribut, es wird gegen Schwierigkeiten Acht gewürfelt und es werden Erfolge gesammelt. Erreichen die gewürfelten Erfolge eine gewünschte Schwelle war die Probe erfolgreich. Das System ist den bekannten Iterationen des Storyteller/Storytelling-Systems ähnlich genug das diejenigen die schon Erfahrung damit haben sich schnell einleben sollten. Da die Einführung in den Regeln in diesem Schnellstarter recht knapp ausfällt und wir demnächst das Grundregelwerk besprechen werden werde ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen. Statt dessen wenden wir uns jetzt dem Abenteuer zu.
A Light Extinguished handelt von einem Mord – jemand hat einen Halbgott, einen beliebten Nachkommen des Ra ermordet, und möglicherweise geht die Tat auf den Einfluss der Titanen zurück, den Feinden der Götter. Die Polizei ist bereis am Fall dran, aber ohne göttliche Hilfe – ohne die Charaktere – haben sie keine Chance den Fall zu lösen. Das Abenteuer ist recht knapp, wie man es von einem Schnellstarter erwarten kann, und deckt investigative, soziale und kämpferische Situationen ab. Es liest sich als würde es sich eher an ein erfahrene Spielleitung richten, aber ich bin mir recht sicher das auch Anfänger nicht davon überfordert sein dürften. Die Lösung des Plots ist nicht völlig vorhersehbar sein, aber auch nicht so das die Mitspielenden davon überfordert werden. Im Anschluss an das Abenteuer hat man alle NSCs mit Werten zusammengefasst, gefolgt von den fünf vorgefertigten Charaktere mit Beschreibungen, Werten und Kräften. Interessanterweise ist keiner der Charaktere aus dem ägyptischen Pantheon – was bei diesem Abenteuer nahegelegen hätte – dafür sind zwei Charaktere aus dem nordischen Pantheon, und eines davon ursprünglich ein übernatürliches Wesen.

Fazit:
Als Einführung in die neue Edition von Scion kann sich A Light Extinguished definitiv sehen lassen. Der Regelkern wird verständlich präsentiert – auch wenn es ein oder zwei Stellen gibt die von einem zweiten Lektoratsdurchgang profitiert hätten. Das Abenteuer ist kurz und auf den Punkt, und kann das System anschaulich präsentieren indem es den verschieden Themenkomplexe Spotlights einräumt. Wer sich für die neue Edition von Scion>/em> interessiert (und verständlicherweise keine Lust hat auf unsere Besprechung des Grundregelwerks zu warten) kann beim Preis für PDF oder Druckerzeugnis nicht viel falsch machen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen