Und was haben wir gelernt?

Abschlussbericht zum Karneval der Rollenspielblogs März 2018

Tja… das hatte ich mir etwas anders vorgestellt.

Was ich mir anders vorgestellt hatte? Naja, um ehrlich zu sein habe ich mit ein, vielleicht zwei Beiträgen gerechnet, da der Themenvorschlag im Vorfeld eher verhalten angenommen wurde. Ich möchte mich also auf jeden Fall bei allen Teilnehmern dafür bedanken das ihr meine Befürchtungen widerlegt habt. Womit ich allerdings auch nicht gerechnet hatte war, das ich wegen anderen Verpflichtungen nicht dazu kommen würde selbst noch was zu schreiben. Aber tatsächlich hat da ein anderes Projekt fast meine komplette Freizeit im März aufgefressen. Naja, wenigstens werde ich dafür bezahlt…

Bevor wir zu den Karnevalsbeiträgen kommen hier noch meine drei wichtigsten Tipps:

I.) Keine Panik! Eigentlich der wichtigste Tipp überhaupt. Du leitest zum ersten Mal (Oder hast zumindest noch nicht sehr oft geleitet), keiner erwartet das du alles richtig machst – außer dir selbst. Du wirst Dinge vergessen, du wirst Fehler machen, das ist ganz normal. Aber wenn wir alten Hasen mal ganz ehrlich sind: von uns ist auch keiner Perfekt, wir machen auch alle immer mal wieder Fehler.

II.) Sei ein Fan deiner Spieler Die Formulierung habe ich, zugegebenermaßen aus diversen Spielen der PbtA-Familie, aber im Prinzip leite ich schon immer nach diesem Prinzip. Du spielst mit den Leuten am Spieltisch, nicht gegen sie. Beziehe die Ideen deiner Spieler mit ein, erlaube ihnen auch mal coole Aktionen, und zwinge ihnen nicht auf Teufel komm raus deinen Willen auf. Oft kommen sie auf Ideen die viel cooler sind als das was du dir ausgedacht hast, und das ist schon in Ordnung so.

III.) Spielleiten ist Punk Punk und Spielleiten haben eines gemeinsam, eine stark ausgeprägte „DIY-Attitüde“. Du solltest selbst wenn du mit Abenteuerkonserven arbeitest bereit sein, dir spontan Dinge aus den Fingern zu saugen, du solltest dir bewusst sein das du jeder Zeit wirst improvisieren müssen. Und wenn du nicht gerade DSA oder Pathfinder leitest wirst u dir früher oder später auch selbst Abenteuer ausdenken müssen. Was außerdem daran Punk ist – du solltest dir von niemanden erzählen lassen, wie du zu leiten hast, der nicht an deinem Spieltisch platz nimmt. Wenn du und deine Runde spaß haben hast du alles richtig gemacht.

Die Beiträge:
Aus den Schatten – Einstieg als Spielleiter
Belchion – Tipps für neue Spielleiter
d6 Ideas – Triumvirale Tipps für neue Spielleiter und Karneval der Archive
Dangerzone – Spielleiten wie ein Drachenfürst
Dnalors Blog – Drei Tipps vom Troll und Rollenspielerfrühstück: Ein Paar Entgegnungen auf Kollegen – Blogs Under Watch
Das Erzählspiel-Zine – Tipps für neue Spielleiterinnen und Spielleiter
Gareth brennt! – Eure Spieler sollen sich awesome fühlen!
Gedankenkompost – Strukturen im Rollenspiel
Katzenhexe – Tipps zum Schreiben von Abenteuern
Nerd-Gedanken – 5 Tipps für angehende Spielleiter
Sandkastenspiele – Für die Neuen unter euch!
Timberwere – Tips für neue Spielleiter
w6 vs. w12 – Empfehlungen für das erste Mal als Spielleiterin

Diskussion im Tanelorn

Sollte ichwen vergessen haben war ds keine Absicht, bitte dann einfach bescheidgeben.

So, und damit gebe ich ab an den Blechpiraten, der will nämlich im April was zum Thema Feen machen…

2 Kommentare zu Und was haben wir gelernt?

  1. Das Thema fand und finde ich toll! Vielen Dank fürs Ausrichten des Karnevals.

  2. Sei ein Fan Deiner Spieler ist so eine tolle Einstellung, dass ich PtbA allein deshalb liebe! Ein toller und wichtiger Karneval, an dem ich gerne teilgenommen hätte, habe es aber aus Zeitgründen nicht geschafft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen