judith c. vogt

Die Geister des Landes – Gesichtslos

April 2, 2015 // 2 Kommentare

Nachdem die vier Oberstufenschüler Gregor, Edi, Dora und Fiona im letzten Band in einem harten Kampf die Urfey vor den Männern ohne Gesicht retten konnten, ist erst einmal Ruhe eingekehrt in der Eifel. Verräterische Ruhe, denn die vier sind sich sicher, dass ihre Gegner weiter machen mit dem, was sie angefangen haben und dabei auch weiter Menschen zu Schade kommen werden. Doch Fionas Träume, die bislang eine Möglichkeit waren um die Machenschaften der Männer (und Frauen) aufzudecken, [...]

Gesichtslos

Dezember 20, 2014 // 0 Kommentare

Und da hätten wir auch schon den zweiten Band der Trilogie rund um die Nerds in der Eifel. Die etwas komplizierten Erzählungen rund um Dora, Gregor, Fiona und Edi mitsamt den daraus erwachsenen komplizierten Beziehungen gehen weiter und werden dabei ausgebaut. Inhaltlich kann man die Geschichte folgendermaßen kurz anreißen: Im Grunde kann man sagen, dass die Beziehung zwischen Gregor und Fiona, die in einem wenig überzeugenden Moment sich zusammengefunden hatten, jetzt aus dem Kitt gerät, [...]

Das Erwachen

Dezember 18, 2014 // 0 Kommentare

Ich habe mal wieder etwas, das im weitesten Sinne in die Kategorie des Jugendbuchs gehört in die Finger bekommen und durchlesen können. Diesmal handelt es sich dabei um den ersten Band der Trilogie „Die Geister des Landes“ von Judith C. Vogt (sonst eher als DSA-Autorin bekannt). Zeitgleich handelt es sich hierbei um das Erstlingswerk der entsprechenden Dame. Handlungsort ist der Raum, der weitestgehend mit dem Begriff „die Eifel“ versehen wird. Protagonisten sind die vier Jugendlichen [...]

Die Geister des Landes – Das Erwachen

Februar 19, 2014 // 1 Kommentar

Eigentlich würde Fiona ein ganz normales Leben führen. In die Schule gehen, vermutlich Jungs treffen und mit ihrer besten Freundin tratschen.. wären da nicht diese Träume. Träume von Ereignissen, die gerade statt finden und die nichts gutes ahnen lassen und Fiona doch dazu bringen zumindest nachsehen zu lassen was es damit auf sich hat. Und wer eignet sich denn besser für so einen Unsinn als die drei Freaks der Stufe? Was Dora, deren Mutter Wicca ist, Gregor der Rollenspieler und Edi der [...]

Fünf Romane mit Rollenspiel, die keine Rollenspielromane sind

Februar 14, 2014 // 8 Kommentare

Heute möchte ich euch fünf Romane erstellen, die man theoretisch in jeder Buchhandlung finden könnte. Also einfach Romane, wie sie jede liest, die eben nicht spezifische Rollenspielromane zu irgendeinem System sind. Erzählungen die sich um Rollenspiele drehen oder in denen sie vorkommen. Davon gibt es nicht viele und ich hab erst jetzt die Möglichkeit überhaupt 5 zu nennen. Wenn noch jemand eines kennt, nur zu, kommentiert. 1. Saeculum – Ursula Poznanski Wohl der Roman an dem es mit [...]

Herrin des Schwarms

Juni 26, 2012 // 0 Kommentare

Der 142-te Roman ist der zweite Teil und führt die Geschichte, welche in Herr der Legionen begann, fort. Eigentlich ist es auch gar nicht so sehr ein zweiter Teil, sondern war die Geschichte zu dick um in einem Buch zu erscheinen… weswegen es jetzt zwei gibt. Dieses Mal ist auf dem Cover Sahina und nicht wie im ersten Teil vermutlich ihr Sohn zu sehen. Zu Anfang des Buches wird kurz geklärt was im ersten Teil passierte und nochmal erwähnt, dass es eine sehr römisch angehauchte Sache [...]

Herr der Legionen

Mai 15, 2012 // 0 Kommentare

Der zweite DSA Roman der Autorin Judith C. Vogt ist als Zweiteiler angedacht, von dem hier nun der erste Band besprochen werden soll. Die gesamte Geschichte ist während der dunklen Zeiten angesiedelt, genauer gesagt zu Zeiten von Dalek-Horas. Auf dem Cover ist (vermutlich) eine der drei Hauptpersonen der Geschichte im Portrait zu sehen. Im Inneren gibt es neben der Geschichte selbst noch ein Personen und Begriffsverzeichnis, was dem einen oder anderen vermutlich helfen wird, da die Namen im [...]

Im Schatten der Esse

Juli 25, 2011 // 0 Kommentare

Der 129te Roman aus der Welt des schwarzen Auges, dieses Mal von Judith C. Vogt geschrieben, zeigt auf dem Cover die Heldin des Romans beim Schmieden. Damit sind wir auch schon direkt beim Thema des Romans, welches durch den Titel wohl schon recht klar war. Die junge Schmiedin Zita bricht von Zweimühlen aus auf zur Walz um ein Meister des Schmiedhandwerk zu werden. Zunächst erwartet sie die Unfreundlichkeit der darpatischen Wildnis, welche nun Wildermark genannt wird, die im Herbst alles [...]
1 2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen