Lady Gaga

Ein Popstar in vier RPGs interpretiert

Ja, ich weiß – so langsam, denkt ihr, hat der Teddy den letzten Rest verstand verloren den er noch hatte. Möglich. Anderseits – die Gaga-Frau ist im Moment ohne Zweifel die schillerndste Kunstfigur in der Welt der Popkultur da draußen, und nachdem ich vor kurzem in einem Quellenbuch zu Eclipse Phase schon einen NSC gefunden habe der ihr nachempfunden ist konnte ich nicht widerstehn. Deshalb präsentiere ich euch: The Gaga in Gaming…

1.) Shadowrun: Artificial Nightmare:
Eine AI ist vor kurzem zu Bewusstsein erwacht, und hat sich alle Daten und Videos zu einer Künstlerin des frühen 21. Jahrhunderts einverleibt. Das Ergebnis ist das sich die AI für ein Upload der Gaga-Figur aus „Bad Romance“ hält, und jetzt in der Matrix auf der Jagt nach Männern ist. Vor kurzem sind eine Reihe von CEOs verschiedener Konzerne gestorben während sie sich in einen virtuellen Sexclub einloggten – jedes mal hat Schwarzes Eis ihnen das Gehirn rausgepustet. Die Runner werden von einer Johnson angeheuert, deren Mann zu den jüngsten Opfern gehörte, und die wissen will was es denn mit dem „Club Romama“ denn auf sich hat…

2.) Dark Heresy: Inquisitorin Germanotta:
Vor kurzem hat eine Inquisitorin angefangen im Calixis-Sektor einen Namen für sich zu machen: Lady Stefani Germanotta. Immer wieder taucht sie auf mit einem Trupp schwarzgekleideter Sturmtruppen auf, zerschlägt einen Chaoskult nach dem anderen, und verschwindet wieder. Angeblich ist sie dabei auf der Jagt nach einem ehemaligen Geliebten und jetztigem Kultisten des Tzeentch, einem gewissen „Alejandro“. Allerdings werden innerhalb der Inquisition selbst langsam Stimmen laut, wonach die Inquisitorin selbst auf den Pfaden der Horusianer wandelt, weswegen man jetzt eine Gruppe loyaler aber eher unbekannter Akolythen losgeschickt hat um das Gefolge von Lady Germanotta zu infiltrieren. Ist sie unschuldig?

3.) Delta Green: The Telephon Murders:
Nach einer Nacht in der Oper sind Agentinnen aus zwei beteiligten Zellen zusammen untergetaucht, Agentin Gaga und Agentin Honeybee. Vor kurzem sind aber beängstigende Berichte aufgetaucht – zwei Frauen die in einem Pick-Up von Stadt zu Stadt ziehen und immer wieder ganze Diner mit einem der Polizei und dem FBI unbekannten Gift auslöschen. Rätsel geben den Behörden dabei seltsame okkulte Zeichen auf, welche immer an den Tatorten auftauchen. Delta Green hat dabei allerdings zwei Muster festgestellt – zum einen sind die Schriften die hinterlassen werden Traktate die von Shub-Niggurath sprechen, zum anderen wurde jedes mal ein Mitglied einer Delta Green-Zelle unter einem falschen Vorwand zum entsprechenden Diner gelockt…

4.) World of Darkness: The Poker-Face Demon:
Vor kurzem ist eine seltsame junge Frau in der Heimatstadt der Charaktere aufgetaucht. Sie zeigt sich nie ohne ihre Sonnenbrille, deren Gläser scheinbar Bildschirme sind, die ihr Gegenüber aus ihrer Sicht zeigen. Sie taucht überall auf, wo Poker gespielt wird – Wettlokale, illegale Spielhöllen, Bars. Sie taucht einfach unangemeldet auf, und fordert den besten Spieler zu einer Partie auf. Sie nimmt ihn unweigerlich aus, und bietet ihm geflüstert eine letze Wette an. Niemand weiß um was für eine Wette es sich handelt, aber jeder der angenommen hat wurde wenige Tage später tot in der Straße aufgefunden – ohne einem Fetzen haut…

(und jetzt gehen mir die Videos von ihr aus… viel spaß 😉 )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*