Das hier ist für die Neuen unter euch bestimmt…

Die Eröffnung zum Karneval der Rollenspielblogs im März

Wenn es nach mir geht ist dieser Karneval nicht für die Leute, welche die Artikel schreiben werden. Erlaubt mir, das ein wenig zu erläutern.

In den letzten Jahren gab es einen überraschenden Trend: es finden plötzlich wieder viele neue Spieler Zugang zum Hobby. Ausgelöst wurde das Ganze scheinbar durch den Streaming-Trend, bei dem verschiedene Gruppen ihre Rollenspielrunden auf den verschieden Videoplattformen wie YouTube, Twitch und wie sie alle heißen, übertragen. Vorreiter im internationalen Raum dürften diesbezüglich Critical Role von Geek & Sundry sein, im deutschen Raum höre ich immer wieder das die Rocketbeans, Clawdeen und Tsu, natürlich Orkenspalter, und die Damen von Orkig im Geschmack als Einstieg genannt werden. Das ist natürlich eine großartige Situation, und sollte meiner Meinung nach gebührend gefeiert werden.

Aber.

Mein Aber in dieser Situation ist, das wir zwar jede Menge neuer Leute im Hobby bekommen, jede menge neuer Spieler, aber während diese Videos zwar neue Spieler animieren und zeigen wie Rollenspiele im Allgemeinen funktionieren gibt es – in meinen Augen – eine kleine Schwachstelle. Ein Neuling, der sich nach diesen ganzen „Let’s Plays“ zutraut zu leiten wird ein wenig… alleine gelassen. Er schaut zu wie Leute zum Teil richtig großartige Runden leiten, und steht dann mit seinem dicken Wälzer, seinem Einsteigerregelwerk oder (eigentlich noch schlimmer) seinem Schnellstarter, und ist alleinegelassen mit der Frage, wie er denn das, was er da gerade auf dem Bildschirm gesehen hat, sinnvoll als Neuling umsetzen soll. Und in diese Bresche möchte ich mit diesem Karneval springen. Ich möchte hoffe das wir, die alten Hasen, denen die jetzt zum Hobby dazu stoßen, mit den Beiträgen eine Sammlung mit Hilfestellungen bieten können, Tipps und Tricks damit sie nicht in die selben Fallen und Fehler hineinstolpern, die wir damals auch meistern mussten.

Mir ist klar das es mittlerweile auch einige gute Bücher gibt, welche sich an Spielleiter richten und ihnen die „hohe Kunst“ erklären wollen, aber zum einen ist das wieder Geld, welches ein Anfänger möglicherweise nicht in die Hand nehmen möchte, zum anderen hat der Leser dann EINE Stimme die ihm erzählt das es nur EINEN WEG zum leiten gibt, und das ist genau das was ich vermeiden möchte. Was ich mir für diesen Karneval vorstelle ist folgendes:

  • Möglichst viele praktische Tipps und Tricks für Leute, die vorher noch nie geleitet haben. Die Kniffe von denen ihr euch wünscht, ihr hättet sie als ihr angefangen habt an der Hand gehabt.
  • So viele verschiedene Stimmen wie möglich: Ich bilde mich nicht ein, der beste Spielleiter der Welt zu sein. Und ich gehe auch nicht davon aus das es sonst jemand von sich wirklich glaubt. Aber ich glaube, das „wir“ alle zusammen genug Varianz und Potenzial darstellen das jeder irgendwo etwas aus dem Karneval für sich entdecken kann.
  • Ich stelle mir aber vor allem vor das der Karneval vor allem etwas positives sein soll. Mir geht es hier darum das wir etwas positives schaffen. Ihr findet diese ganzen „let’s Play“-Kanäle doof? Kann ich nachvollziehen. Aber das gehört nicht hierhin. Die Spielleitertipps vom Teddy sind scheiße? Möglich. Aber das sollte der Leser für sich entscheiden dürfen.

Ja, wie vieles im Rollenspiel ist auch das Spielleiten eine „Learning by doing“-Geschichte, und auch wir werden mit dem Karneval nicht den ultimativen Leitfaden bieten können. Aber ich hoffe, wir können tatsächlich eine Materialsammlung aufbauen auf die wir verlinken können wenn das nächste Mal jemand fragt „Kann mir jemand Tipps zum Leiten geben?“.

Welche Form eure Beiträge haben ist in erster Linie unerheblich, so lange es nicht in sechs Wochen schon wieder nicht mehr auffindbar ist – aber ihr kennt eure Plattformen selbst am Besten. Blog, Video, Forumsdiskussion, das überlasse ich euch. Diskussionen in Social Media sind auch ganz nett, aber durch ihren flüchtigen Charakter vielleicht nicht ganz das beste Medium. Wer einen Blogbeitrag beisteuern will aber keinen eigenen Blog hat: Auch kein Problem, einfach im Thread im Forum der deutschen Rollenspielblogs melden, es findest sich eigentlich imemr jemand, der einen Gastbeitrag aufnehmen würde.

Den Thread zum diesmonatigem Karneval findet sich HIER

6 Kommentare zu Das hier ist für die Neuen unter euch bestimmt…

  1. Hallo Teddy,

    wir haben bei den Kellerkindern mal zwei (hoffentlich) nützliche Artikel zum Thema „Die häufigsten Spielleiterfehler“ und eine Sammlung an Sekundärliteratur veröffentlicht. Vielleicht magst du im Rahmen des Karnevals mal drauf verlinken und kommentieren? Würde mich jedenfalls sehr freuen.

    https://rpgstammtisch.wordpress.com/2016/01/08/typische-fehler-beim-spielleiten/
    https://rpgstammtisch.wordpress.com/2016/03/20/nuetzliche-sekundaerliteratur-fuer-rollenspieler-teil-1/
    https://rpgstammtisch.wordpress.com/2016/06/18/nuetzliche-sekundaerliteratur-fuer-rollenspieler-teil-2/

    Einen weiteren Tipp kann ich auch schon mal geben: Geht zum Gratisrollenspieltag in eurer Nähe und stellt nach dem Spiel eurem Spielleiter all die Fragen die ihr habt.So war das bei mir letztes Wochenende nach der Runde und ich fand die Diskussion mit den Neueinsteigern toll.

    Gruß

    Johannes „Liechtenauer“

    P.S.: Hast du für die Palladium Fantasy Bücher zwischenzeitlich schon mal Verwendung gefunden?

  2. Sven Böttcher // März 2, 2018 um 10:29 // Antworten

    Hoi Teddy,

    ich finde es klasse, dass Du Dich mit dem „Nachwuchs“ beschäfftigst, aber so „alleingelassen“ wird der GM-Frischling in der Internet-Landschaft nicht. Es gibt z.B. von Geek and Sundry einige Videos wo Matt Mercer GM-Tipps presentiert, Matthew Colville hat auf Youtube seine „Running the Game“-Reihe und auch für den monolingualveranlagten Neueinsteiger, gibt es deutschsprachige Youtuber wie z.B. Ben&Paper. Ich wollte dies nur erwähnen, da beim Lesen dieses Artikels der Eindruck entsteht, dass es bisher niemanden gegeben hat, der versucht Neulinge den Einstieg als „Leiter“ ins Hobby zu erleichtern.

    Gruß
    Sven

  3. Für diesen hoffentlich noch sehr spannend sich entwickelnden Themenmonat habe ich auch mal ein bisschen in der Spielleiter-Trickkiste gewühlt und meine 5 Tipps für angehende Spielleiter zusammengestellt:
    http://nerd-gedanken.blogspot.com/2018/03/5-tipps-fuer-spielleiter.html

  4. Ich hab im Rahmen des Erzählspiel-Zines einen Artikel mit meinen Tipps geschrieben. Vielen Dank für das Thema und den ausdrücklichen Schwerpunkt auf positive Aspekte!

    https://www.erzaehlspiel-zine.de/blog/tipps-fuer-neue-spielleiterinnen-und-spielleiter/

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. [RSP-Karneval] Tipps für neue Spielleiter | Belchions Sammelsurium
  2. Triumvirale Tipps für neue Spielleiter – d6ideas

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen