Adios Amigos

Ein Spiel im wilden Westen

Als irgendwo in Mexiko rivalisierende Desperados-Banden aufeinander treffen, ist eine Schießerei unausweichlich. Nur wer einen kühlen Kopf bewahren kann und blitzschnell zum Abzug greift hat eine Chance, sie zu überleben.

Adios Amigos ist ein leicht erlernbares Reaktionsspiel für drei bis vier Spieler. In der Spielbox befinden sich 60 Desperados-Spielkarten, 12 Patronenhülsen und 4 Dynamitstangen aus Holz sowie 4 x 10 Pistolenmarker.

Jede Runde legen die Spieler offen drei Desperado-Karten und verdeckt 10 Pistolenmarker mit den Ziffern 0 bis 9, drei Patronenhülsen und eine Dynamitstange vor sich aus. Nachdem einige misstrauische Blicke zwischen den Mitspielern aufgetauscht wurden und alle ihre Pistolen schussbereit gemacht haben, ruft einer der Spieler „Adios Amigos“ und die Runde beginnt. Jeder Mitspieler deckt blitzschnell zwei Pistolenmarker auf, die er zum Erschießen der fremden Desperados verwendet. Auf jeder Desperado-Karte stehen zwei Zahlen zischen 1 und 9. Der Desperado kann erschossen werden, indem einer der Mitspieler einen Pistolenmarker, der die Summe oder die Differenz dieser beiden Zahlen ergibt, auf die Karte legt. Gehen jemandem die Pistolenmarker aus oder merkt, dass er andere Zahlen braucht, kann er durch das in die Mitte Werfen einer Patronenhülse und dem Ausruf „Nachladen“ zwei weitere Pistolenplättchen aufdecken. Die Mitspieler dürfen in dem Moment ebenfalls zwei neue Pistolenplättchen aufdecken. Stellt ein Spieler fest, dass er einen gegnerischen Desperado nur durch mehrere Pistolenmarker unter die Erde bringen kann, ruft er „Dynamit“ und hat ca. 7 Sekunden Zeit mehrere passende Pistolenmarker auf die Desperado-Karte zu legen. Während dessen halten sich die anderen Mitspieler (in Erwartung eines lauten Knalls) die Ohren zu und zählen langsam von 10 bis 0 – können also nicht schießen. Sind alle drei Desperados eines Spielers tot, scheidet er für diese Runde aus. Ist nur noch ein Spieler mit lebenden Desperados am Tisch, endet die Runde und es wird gewertet. Alle erhalten pro erschossenen Gegner oder überlebten Desperado einen Punkt. Der Gewinner der Runde bekommt zwischen zwei und vier Extrapunkte. Wer nach fünf Runde die meisten Punkte hat, hat das Spiel gewonnen.

Adios Amigos besticht durch die wirklich leicht erlernbaren Regeln und der voll erforderlichen Aufmerksamkeit der Spieler, die die ganze Zeit am rechnen sind und versuchen mit Dynamit noch etwas Zeit zu schinden bevor der letzte eigene Desperado ausgeschaltet wird. Es bietet außerdem die Möglichkeit, dass sich die Spieler absprechen und als erstes die Desperados des Siegers der vorherigen Runde beschießen, so dass sich die Siegpunkte gleichmäßiger verteilen.

Aufgrund der Spieldauer von etwa 10 bis 15 Minuten halte ich es insgesamt für ein gutes und rasantes Spiel für Zwischendurch.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*