Wahnsinn ist nicht witzig, und ihr macht es falsch

Ein Friday Five mit Infernal Teddy

Ursprünglich wollte ich diesen Artikel “If you do this I will cut you” nennen, aber Caninus erinnerte mich daran das ich das schon gemacht habe. Wie ich mehr als einmal gesagt habe spiele ich schon recht lange Vampire: the Masquerade, und dementsprechend habe ich zu einigen Sachen auch meine Meinung. Und eigentlich neige ich ja nicht dazu Leuten zu sagen “You’re doing it wrong!”, oder Worte wie “Badwrongfun” zu nutzen, aber… Malkavians. Malkavianer. Heilige Scheiße habe ich viele miese Malkavian-Charaktere erlebt über die Jahre, sowohl als Mitspieler als auch in der Rolle des Spielleiters. Ich bin ehrlich, ich habe auch meinen Anteil an miesen Malks gespielt, ohne Frage – sie sind einer meiner Lieblingsclans – aber die folgenden fünf Konzepte sind diejenigen welche mich am ehesten zu körperlicher Gewalt inspirieren, und zwar egal ob im Pen und Paper oder im LARP. You’re doing it wrong, and I will cut you.

I.) Der Hofnarr
Dein Malk ist immer witzig, und macht Scherze, und kichert wie ein Frettchen auf Lachgas? Dann spielst du einen Hofnarren, und ich bin versucht dir einen Satz mit Hammer und Meißel in den Schädel zu stanzen: “Insanity is not funny”. Viele Spieler – vor allem die jüngeren Semester – verwechseln Wahnsinn mit Witzig, was zu Charakteren führt die eher Kermit der Frosch sind, obwohl ein Malkavianer eher Ledgers Joker sein sollte, eher Patrick Batemann als Gwar. In einer perfekten Welt würden Spielleiter diesen Leuten schon bei der Charaktererschaffung mit einem Lineal auf den Fingern rumprügeln, sobald klar wird, das es ein “witziger” Malk werden soll. Egal wie witzig ihr glaubt das ihr seid, auf Dauer werdet ihr unheimlich nervig sein, und nach einer Weile werden eure Mitspieler auf die Idee kommen, euch den dunklen Göttern zu opfern…

II.) Die Niedliche
Eine Subspezies des Hofnarren, meistens von weiblichen Spielern gespielt. Der Charakter ist quietschig “verrückt”, und dabei soooo niedlich das die Mitspieler natürlich nie auf die Idee kommen werden den Charakter – oder den Spieler – in einer Explosion von Glitzerstaub zu verbrennen. Das Schlimme ist, dass man dann auch noch ein schlechtes Gewissen bekommt, weil man das arme, harmlos-quietschige Wesen zerschmettert. Nicht das ich mich davon abhalten lassen würde, aber dann sollte man ein oder zwei Stunden einplanen um danach die Spielerin wieder zu beruhigen oder zu trösten…

III.) Der verfickte Fischmalk
Der Charakter tut einfach wahllos zufällige, sinnlose Dinge, verhält sich als hätte er einen Zufallsgenerator statt einem Gehirn, und schafft es dabei nicht mal witzig zu sein, aber auch nicht mal ansatzweise verstörend? Dann ist die Chance gut das es sich um einen verfickten Fischmalk handelt, und in einer ordentlich gespielten Kampagne sollte der Prinz gar nicht die Chance haben den Charakter hinrichten zu lassen – weil das in den ersten fünf Minuten die Mitspieler tun werden. Naja, die oder der Erzeuger… Wenn ich einen solchen Charakter ertragen muss bin ich immer versucht, mir einen eingefrorenen Delphin zu besorgen und den Spieler damit blutig zu prügeln.

IV.) Die Shit-zoide
Liebe Spielleiter, verwendet der Spieler vor euch den Satz “Der hat halt zwei Persönlichkeiten, höhö., ist halt wahnsinnig, höhö” in Verbindung mit dem Wort Schizophrenie, so habt ihr meinen Segen ihn so lange mit Papier zu ritzen bis er zu Boden geht. Was die Spielerin nämlich eigentlich beschreibt ist Multiple Persönlichkeitsstörung oder Dissoziative Identitätsstörung, und ihm geht es eigentlich darum das er ja nach Belieben die Persönlichkeit wechseln kann, damit er Sachen wie Dominate oder Presence aus dem Weg gehen kann. Verdammte Munchkins, alle gar.

V.) Der Ist-eigentlich-ein-anderer-Clan
*Seufz* Wenn ich einen kleinen Stein bekäme für jeden Malkavianer, der sich für einen *beliebiger Clan hier einfügen* hält, den man mir vorgelegt hat, dann wäre ich in der Lage die Bevölkerung Mannheims zu Tode zu steinigen. Meist gilt das als Ausrede sich Disziplinen kaufen zu können, die man als Malkavian sonst nicht bekommt, aber ohne sich den Strukturen unterwerfen zu müssen, welche zum Beispiel den Ventrue oder den Tremere zu eigen sind. Wenn die Spieler dieser Clans solche Charaktere einfach direkt umlegen würden hätte ich als Spielleiter vermutlich wesentlich weniger Kopfschmerzen.

2 Kommentare zu Wahnsinn ist nicht witzig, und ihr macht es falsch

  1. Ich würde Ledgers Joker eigentlich lieber für Clan Brujah verwenden und stattdessen Clan Malkav über Liam Neesons Ra’s al Ghul definieren. (Das Soziopathische finde ich da dann doch eher Überzeugender als das Psychotische.)

    Und ein Glück: Bei der Überschrift von Punkt V dachte ich schon Marks stünde jetzt auf deiner Abschußliste. ^^

    • Infernal_Teddy // Dezember 6, 2014 um 10:28 // Antworten

      Ich sehe Ra’s al Ghul eigentlich bei den Brujah (Gesellschaft mit Gewalt umformen), aber so scheiden sich die Geister ;)

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Blut von meinem Blut | Neue Abenteuer

Schreibe einen Kommentar zu Orakel Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen