Verfluchtes leeres Blatt

Ein Artikel über die Bekämpfung der Ideenlosigkeit von Infernal Teddy (der nicht wußte was er schreiben sollte)

„Sag mal Teddy, solltest du nicht so langsam mal wieder einen Artikel für Mittwoch schreiben?“ Ja, eigentlich schon, aber irgendwie fällt mir gerade nichts ein, kreative Sendepause quasi. „Ach, dir fällt bestimmt was ein.“ Sagt sich so leicht, da schaut man sich so das weiße Blatt auf dem Bildschirm an, und irgendwie…

Jeder der zumindest ab und an eigenes Material für seine Gruppe erarbeitet kennt das Problem: Die barbarischen Horden der Spielerschaft werden in wenigen Stunden durch die Tür einfallen, bewaffnet mit Chips, Würfel und Python-Zitate, und man selbst hat als Spielleiter noch nichts erarbeitet um ihnen angemessen zu begegnen. Als DSA– oder D&D-Spielleiter hat man es ja vergleichsweise gut, man kann ein vorgefertigtes Abenteuer aus dem regal ziehen, kurz mal drüber blättern, und hoffen das es dann gut geht, aber was macht man wenn man Fading Suns leitet? Oder Nephilim? Shadowrun? Da wird das schon eng, oder? Nun, ich erzähle euch mal was ich mache wenn mir sonst nichts einfällt, vielleicht hilft es ja jemanden – und ich bekomme diesen Artikel quasi als Bonus geschrieben, hat doch was…

1.) Inspiration durch Musik: Da hatten wir ja schon mal einen Friday Five dazu – Man stellt die Playlist auf random, schaut was der Rechner ausspuckt, und überlegt sich wie man aus den Lyrics bzw. dem Titel ein passendes Abenteuer baut. Mal als Beispiel: nehmen wir an, ich leite gerade eine Shadowrun-Runde (Was ich ja tue, yay!), mir fällt nix ein, und dann spuckt der Rechner „Cars“ aus, in der Version von Fear Factory mit Gary Numan. Beim Lauschen kommt schon die Idee mit der Zeile „Here in my car / I feel safest of all / I can lock all my doors„, man könnte ein Abenteuer bauen in dem die Runner mit dem Auto auf dem Weg nach Location X sind, als eine Bikergang auf der Autobahn mitten im Stau einen Überfall starten. Was sie wollen? Schauen wir mal – das kann ja zur Not das Thema der nächsten Woche werden…

2.) Inspiration durch Bücher: Auch etwas, das in einem Friday Five aufgetaucht ist, wenn auch nicht direkt als Abenteueraufhänger. Aber sehr oft reicht es wenn man den Klappentext eines Romans durchliest und sich überlegt „Okay, und wie kann ich das bei Spiel X umsetzen?“ ich habe gerade blind ins Regal gegriffen und A Connecticut yankee at King Arthur’s Court von Mark Twain erwischt. Der Klappentext meiner Ausgabe lautet so: „So Hank Morgan, mechanic and factory supervisor from Hartford, Connecticut, introduces his strange history, which begins when he wakes up to find himself in sixth-century England.“ Wer das Buch kennt weiß ja worum es geht. Wenn ich jetzt eine Mage: the Ascension-Runde leiten würde (Was ich leider nicht tue) wüßte ich was passieren würde wenn der erste ein Paradox-Effect mit Time hätte…

3.) Inspiration durch Filme/Fernsehen: Ansatzweise hatten wir das ja schon mit unserem Doctor Who FF, aber im Großen und Ganzen ist es eigentlich wie die Inspiration durch Bücher. Man darf es nur nicht zu offensichtlich machen, und man muss den Spielern erlauben die Hauptfiguren zu sein – und davon ausgehen das sie sich nicht an die Rahmenhandlung halten. X-Files lässt sich gut als Inspiration für Delta Green nutzen, Event Horizon spielt offensichtlich im 40K-Universum, und wer Leverage guckt und keine Ideen für Shadowrun bekommt sollte besser die Leitung seiner Gruppe an jemanden anderes abgeben…

4.) Spazieren gehen: Die besten Ideen kommen mir eigentlich wenn ich irgendwo am laufen bin, ob das jetzt hier im Wald ist oder irgendwo einkaufen oder sonst irgendwas – ich habe immer ein Notizbuch und einen Stift dabei für den Fall das mir irgendwas einfällt. Die meisten Ideen sind weg bevor ich dazu komme etwas aufzuschreiben, aber es bleiben genug übrig um meinen Spielern den Tag zu versauen…

Das sind natürlich nur ein Paar meiner Inspirationsquellen wenn mir als Spielleiter nichts einfällt, aber es sind jene die am häufigsten zum Einsatz kommen. Welche Inspirationsquellen nutzt ihr denn, was hilft euch, wenn euch nichts einfällt? Lasst mich es wissen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*