Testflug: Operation Roter Blitz

Nova Einsteigerregeln & Abenteuer

Für das System Nova von Prometheus Games gibt es neben dem eigentlichen Grundregelwerk ein kleines Einstiegsbüchlein für nur 3 Euro, dass die wichtigsten Regeln und ein ganzes Abenteuer mit samt vorgefertigter Charaktere enthält. Weitere Charaktere finden sich unter http://www.nova-rpg.de.

Setting und Regeln:
Der Einführung kann man entnehmen, dass Nova ein fern in der Zukunft liegendes SF Setting mit vielen Planeten, Gruppierungen und Rassen ist, so dass viele verschiedene Arten von Abenteuern je nach Lust und Laune der Gruppe möglich sind.
Die Regeln selbst arbeiten mit einem W6 Pool System, bei dem man mit einer vom Charakter vorgegebenen Anzahl an Würfeln plus einem eventuellen Bonus gegen einen Schwierigkeitswert würfeln und die Augenzahlen der Würfel addieren muss. Die Schwierigkeiten reichen von 7 (was als Grunderschwernis angegeben wird) bis zu 18+. Bei Proben gegen andere SCs oder NSCs wird der eine erwürfelte Wert als Schwierigkeit des jeweils anderen gewertet (etwa bei Schleichen und Wahrnehmung desselben).
Auch das Kampfsystem funktioniert auf dieselbe Art und Weise, wobei pro Runde nur eine Angriffs- und eine Pauschalaktion (wie Waffe ziehen), aber beliebig viele Reaktionen unternommen werden können. Der Schaden richtet sich dabei nach der Differenz zwischen Angriffswurf und Ausweichen Wurf, sofern dieser nicht erfolgreich war. Natürlich existieren auch Rüstungen und Lebensenergie.

Die Regeln des Spiels sind denkbar einfach und genauso simpel auch im Heftchen erklärt. Für entsprechende Übersichtlichkeit sind einige Tabellen eingefügt worden, wie etwa zu Probenerschwernissen, oder Trefferzonen. Der Text im gesamten Heft ist dreispaltig auf jeder Seite, stellt durch deutliche Überschriften aber keine Probleme beim Auffinden bestimmter Textstellen dar. Eine Unklarheit löst der Regeltext jedoch nicht, so wird zu Beginn darauf hingewiesen, dass es immer eine Grunderschwernis von 7 gibt, später bei den Trefferzonen ist aber auch von 1 die Rede. Hier fragt man sich, ob es dann 7 + 1 oder nur 1 sein soll.
Wie sich letztlich das Balancing der Würfe gestaltet ist nicht so einfach aus dem Regelsystem ersichtlich.
Zudem ist es ein bisschen schade, dass man nur sehr wenig über den Hintergrund erfährt. Bis auf einen Hinweis, dass es einen Krieg mit einer „bösen“ Rasse gab und jetzt viele verschiedene Fraktionen existieren, steht leider nicht viel drin. Optisch wirkt es jedoch recht einheitlich, auch wenn die Bilder nicht von Top Qualität sind, fügen sie sich dennoch passend ein.

Abenteuer
Die Charaktere werden beauftragt an einem Testflug teil zu nehmen um eine neuen Antrieb zu testen. Leider läuft etwas schief und der Antrieb lässt sich erst nach einiger Zeit kurz vor dem Zersplittern des Schiffs auf einem Planeten wieder abschalten, jedoch nicht ohne den Antrieb dabei vorläufig zu zerstören. Nun müssen sich die Charaktere überlegen, wie sie das Schiff wieder funktionsfähig bekommen und haben dabei noch viel Glück im Unglück, da ihre Scanner auf dem Planeten tatsächlich einen Ersatz erspähen können. Nur gilt es diesen dann auch zu bekommen, da er zur Zeit in einem Ausgrabungscamp gelagert wird, und der Planet zudem von feindlichen Raumschiffen umkreist wird.

Das Abenteuer selbst beinhaltet neben der eigentlichen Handlung und den entsprechenden Proben auch Vorlesetexte direkt an das Team der Charaktere, die allerdings besser gekennzeichnet hätten werden sollen, da sie nicht anders aussehen als der Rest des Textes. Die Handlung der Charaktere ist zunächst sehr einseitig vorgegeben, aber das schadet bei einem solchen Kurzabenteuer eher wenig, zumal den Spieler nach dem Chrash viele Möglichkeiten offen stehen. Natürlich ist es auch trotzdem ein sehr enges Skript, da sie nur in diesem einen Camp den Generator finden können, was aber den Spielleiter ja nicht davon abhält, die Handlung anzupassen, so er denn will. Für die Übersicht über die Möglichkeiten des Systems wird jedenfalls genug Abwechslung geboten. Selbst ein zünftiger Raumkampf am Ende fehlt nicht.
Dadurch das zusätzlich die Charaktere vorgegeben sind, vereinfachte das Abenteuer nochmals das Leiten und Spielen.

Fazit:
Für einen Spottpreis von nur 3€ bekommt man im Grunde eine Regelerklärung sowie ein Abenteuer für mehrere Stunden in die Hand gedrückt. Da kann jeder einmal schauen ob ihm das Würfelsystem und der Hintergrund gefällt ohne gleich viele Euro für einen schweren Hardcover auszugeben.
4,5/5

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Cash & Cargo | Neue Abenteuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*