judith c. vogt

Herrin des Schwarms

Juni 26, 2012 // 0 Kommentare

Der 142-te Roman ist der zweite Teil und führt die Geschichte, welche in Herr der Legionen begann, fort. Eigentlich ist es auch gar nicht so sehr ein zweiter Teil, sondern war die Geschichte zu dick um in einem Buch zu erscheinen… weswegen es jetzt zwei gibt. Dieses Mal ist auf dem Cover Sahina und nicht wie im ersten Teil vermutlich ihr Sohn zu sehen. Zu Anfang des Buches wird kurz geklärt was im ersten Teil passierte und nochmal erwähnt, dass es eine sehr römisch angehauchte Sache [...]

Herr der Legionen

Mai 15, 2012 // 0 Kommentare

Der zweite DSA Roman der Autorin Judith C. Vogt ist als Zweiteiler angedacht, von dem hier nun der erste Band besprochen werden soll. Die gesamte Geschichte ist während der dunklen Zeiten angesiedelt, genauer gesagt zu Zeiten von Dalek-Horas. Auf dem Cover ist (vermutlich) eine der drei Hauptpersonen der Geschichte im Portrait zu sehen. Im Inneren gibt es neben der Geschichte selbst noch ein Personen und Begriffsverzeichnis, was dem einen oder anderen vermutlich helfen wird, da die Namen im [...]

Im Schatten der Esse

Juli 25, 2011 // 0 Kommentare

Der 129te Roman aus der Welt des schwarzen Auges, dieses Mal von Judith C. Vogt geschrieben, zeigt auf dem Cover die Heldin des Romans beim Schmieden. Damit sind wir auch schon direkt beim Thema des Romans, welches durch den Titel wohl schon recht klar war. Die junge Schmiedin Zita bricht von Zweimühlen aus auf zur Walz um ein Meister des Schmiedhandwerk zu werden. Zunächst erwartet sie die Unfreundlichkeit der darpatischen Wildnis, welche nun Wildermark genannt wird, die im Herbst alles [...]
1 2 3

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen