Systemvorstellung: Dungeons & Dragons

Eine Systemvorstellung von Infernal Teddy

Jeden Montag präsentiert Neue Abenteuer an dieser Stelle eine kurze Einführung bzw. eine Übersicht über ein bestimmtes Rollenspiel. Zumindest so lange, bis uns die Systeme ausgehen die wir selbst im Regal stehen haben. Wer sich also für ein neues System interessiert kann sich hier einlesen, vielleicht können wir euch ja euer neues Lieblingssystem schmackhaft machen.

Name des Spiels / Settings: Dungeons & Dragons
System: Eigenes, d20-basierendes System
Verlag(e): TSR (Englisch), Wizards of the Coast (Englisch), Fantasy Spiele Verlags-GmbH (Deutsch), TSR (Deutsch), Amigo (Deutsch), Feder & Schwert (Deutsch)

Systembeschreibung: Spricht man von Dungeons & Dragons, so spricht man von einer Gruppe von Systemfamilien, welche sich über einen Zeitraum von 42 Jahren erstrecken. Diese Systemvorstellung beschränkt sich deswegen auf die aktuelle Edition des Spiels, D&D 5.

Dungeons & Dragons ist in allen Inkarnationen ein Klassen- und Stufensystem, worin die Profession definiert was der Charakter kann, und der Charakter sich in fest definierten Intervallen verbessert. Bei der Charaktererschaffung legt der Spieler sein Volk fest (Zwerg, Elf, Halbling, Mensch, oder einer der selteneren Völkern, den Dragonborn, den Gnomen, den Halbelfen, den Halborks und den Tieflingen), gefolgt von seiner Klasse (Barbaren, Barden, Kleriker, Druiden, Kämpfer, Mönch, Paladin, Waldläufer, Schurke, Hexenmeister, Hexer und Zauberer), und seine Attribute (sechs Attribute, im Wert zwischen 3 und 18).

Einen Beispiel für die Charaktererschaffung findet ihr HIER

Die meisten Proben innerhalb des Systems sind Attributsproben, welche durch Fertigkeiten oder andere Modifikatoren verändert werden, und bei denen die Schwierigkeit durch den Spielleiter vorgegeben wird. Angriffe funktionieren ähnlich, wobei die Schwierigkeit im Kampf durch die Rüstungsklasse des Gegners vorgegeben wird. Eine Besonderheit des Systems sind die Regeln für Advantage bzw. Disadvantage. Statt, wie in bisherigen Versionen von Dungeons & Dragons, für alle möglichen Umstände Modifikatoren zu verteilen, gibt der Spielleiter in D&D 5 entweder Vor- oder Nachteil. Hat der Charakter Vorteil, so darf er bei einer Probe zwei w20 würfeln, und sich das beste Ergebnis aussuchen. Hat der Charakter bei einer Probe Nachteil, so muss der Spieler zwei w20 würfeln und das schlechtere Ergebnis nehmen.

Settingbeschreibung: Über die Jahre und Editionen sind für D&D viele verschiedene Settings veröffentlicht worden, von einfachen Fantasywelten wie Greyhawk oder Mystara über Settings mit einem „Twist“ wie Birthright oder Eberron bis hin zu wirklich bizarren Welten wie Planescape, Dark Sun oder Spelljammer. D&D 5 nutzt als „Basissetting“ für Abenteuer und vielen Beispielen die Forgotten Realms, eienr der erfolgreichsten Fantasywelten innerhalb des Hobbies. Allerdings ist das Regelwerk wie auch die vorherigen Versionen in letzter Instanz Settingneutral, und stellt dem Spielleiter auch alle Werkzeuge zur Verfügung die er benötigt, um seine eigene Welt zu erstellen.

Abenteuer: Neben dem Abenteuer aus dem Starterset sind für D&D 5 eine Reihe von Abenteuern erschienen, welche oft Themen von älteren Abenteuern oder Kampagnen aufgreifen, und zum Einen auf das neue Regelsystem modifizieren, zum Anderen auf die Forgotten Realms anpassen. Beispiele dafür sind Out of the Abyss, Curse of Strahd oder Princes of the Apocalypse. Darüber hinaus bietet Wizards of the Coast Fans an, das diese ihre eigenen Abenteuer über ihre eigene Storefront, dem Dungeon Master’s Guild, anbieten können, inklusive der Nutzung von WotC IP.

Rezensionen auf Neue Abenteuer:
Dungeons & Dragons 5 Starter Set
Dungeons & Dragons 4 Essentials – Starter Set
Dungeons & Dragons 4 – Spielerhandbuch
Dungeons & Dragons 4 – Monsterhandbuch
Dungeons & Dragons 4 Essentials – Heores of the Fallen Lands

Romane:
Die Stadt der Türme
Das zerstörte Land
Die Tore der Nacht
Zeuge der Schatten
Totenstadt

Comics:
Das Beste aus den Welten von Dungeons & Dragons, Band 1
Das Beste aus den Welten von Dungeons & Dragons, Band 2

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*