Spielerunde: Pathfinder

Eine Systemübersicht von Infernal Teddy

Wir sind vor kurzem von Philipp, dem Menschen hinter spielerunde.org, gefragt worden ob wir ihm zu einigen der Rollenspiele und Tabletops, welche als Auswahl auf der Seite zur Verfügung stehen, Kurzübersichten schreiben könnten. Da sagen wir nicht nein, weswegen wir diese Artikelreihe ins Leben gerufen habe – jeder Artikel in dieser Kategorie wird auch als Spielbeschreibung seinen Weg auf spielerunde.org finden. Da wir aber nicht alle Spiele kennen (können), und einige von euch bestimmte Systeme wesentlich besser kennen dürften als wir, hätten wir folgendes Anliegen: Wir – und Philipp – würden uns über System- oder Settingvorstellungen sehr freuen. Solltet ihr also Lust haben, etwas entsprechendes zu schrieben, oder noch besser, eine solche Vorstellung gerade auf Halde haben, schreibt uns an. Sollte sie Verwendung finden, so würde sie hier und auf spielerunde.org veröffentlicht werden, und zwar unter Nennung des Autors.

Name des Spiels / Settings: Pathfinder RPG
System: Überarbeitung des d20-Systems, basierend auf der 3.5 System Reference Document, ein Stufen- und Klassensystem. An Würfel werden alle klassischen polyedrischen Würfel benötigt.
Verlag(e): Paizo Publishing, mit Zusatzmaterial von verschiedenen Drittanbietern (Englisch); Ulisses Spiele (Deutsch)

Systembeschreibung: Attribute für Pathfinder werden ermittelt, entweder in dem man 3w6 würfelt und addiert, oder durch ein Kaufsystem, wobei der Spielleiter festlegt wie viele Punkte den Spielern zur Verfügung stehen. Charaktere werden nicht nur durch ihre Attribute beschrieben, sondern auch durch ihre Fertigkeiten und durch besondere Fähigkeiten, welche als Feats oder Talente bezeichnet werden. Fast alle Proben werden durchgeführt, in dem man einen zwanzigseitigen Würfel wirft, und das Ergebnis zu einer Reihe von Modifikatoren addiert, wie den Attributsmodifikator, den Fertigkeitswert, oder anderen Werten. Das Ergebnis wird dann mit dem vom Spielleiter vorgegebenen Schwierigkeitsgrad verglichen, und wenn das Resultat über dem SG liegt ist der Charakter erfolgreich. Als klassisches Fantasyrollenspiel bietet Pathfinder eine Reihe von Völkern, welche als Optionen für die Spieler zur Verfügung stehen. Spieler können außerdem sowohl bei der Charaktererschaffung als auch beim Stufenaufstieg aus einer Reihe von archetypischen Klassen wählen, welche Charaktertypen aus der Literatur und anderen Medien stammen. Das Kampfsystem ist darauf ausgelegt das die Gruppe Miniaturen oder Tokens und einen Spielplan nutzt, dieses wird aber nicht vom System zwingend vorausgesetzt.

Settingbeschreibung: Als System ist Pathfinder wie schon der Vorgänger Settingneutral, es wird zwar an der einen oder der anderen Stelle auf das offizielle Setting für Beispiele zurückgegriffen, aber eine Weltenbeschreibung fehlt, weswegen sich Pathfinder auch sehr gut für Spielleiter eignet, die sich ihre Spielwelten selbst ausdenken wollen.
Die offizielle Spielwelt, Golarion, wird in einer Vielzahl an Publikationen beschrieben, und ist auch die Kulisse, vor der alle bisher veröffentlichten Abenteuerpfade (Ausgedehnte, zusammenhängende Kampagnen) spielen. Golarion ist eine “typische” Fantasywelt, wobei jede Region die bisher beschreiben worden ist auch ein eigenes “Thema” hat, welche dem Spielleiter Abenteuerideen und -aufhänger bieten soll. So ist das Reich von Cheliax zum Beispiel in der Hand von Teufeln, so das sich für heldenhafte Gruppen Abenteuer anbieten sollten, welche darauf abzielen, das Volk zu befreien. Die Hauptregion des Settings, die “Innere See”, beschreibt zu großen Teilen ein Pseudoeuropa, welches sich zu großen Teilen in einem spätem Mittelalter bzw. einer frühen Renaissance befindet.
Neben dem offiziellem Setting gibt es auch Abenteuer und Settings von Drittanbieter, welche unter der Open Gaming Licence bzw. der Pathfinder Compatibility License veröffentlicht werden, wie zum Beispiel das Dragon Kings-Setting von Timothey Brown (Auf deutsch von Ulisses Spiele) oder Midgard, von Wolfgang Baurs Kobold Press (Nicht zu verwechseln mit dem deutschen Rollenspiel).

Abenteuer: Paizo hat das Pathfinder RPG von Anfang an sehr agressiv mit Abenteuer unterstützt. Neben den bereits erwähnten Abenteuerpfaden gibt es auch eine große Menge an Einzelabenteuer, welche in fast allen Regionen des Settings angesiedelt sind. Dazu kommt noch eine organisierte, globale “Kampagne”, vergleichbar mit den “Living Campaigns” welche WotC früher für D&D organisierte. Bei den Abenteuerpfaden handelt es sich um sechsteilige Kampagnen, welche eine Gruppe Charaktere von Stufe 1 bis ca. Stufe 15 führt, und dabei nicht nur Abenteuer liefert, sondern auch noch Quellenmaterial, neue Monster und Kurzgeschichten.
Neben dem offiziellem Material gibt es natürlich auch viele Abenteuer von Drittanbietern, wie Frog God Games, EN Publishing oder auch Kobold Press. Leider haben davon aber bisher nur wenige Veröffentlichungen eine deutsche Übersetzung erfahren.

Rezensionen auf Neue Abenteuer:

Pathfinder Einsteigerbox
Grundregelwerk
Spielerratgeber
Scherben der Sünde (Teil Eins des Abenteuerpfades “Der zerbrochene Stern”
Winter Witch (Einen Pathfinder-Roman)

Unsere gesammelten Pathfinder-Rezensionen

2 Kommentare zu Spielerunde: Pathfinder

  1. Was ich brauche, ist eine Erklärung der Charaktererstellung. Das Grundregelwerk lässt mich da an einigen Punkten ratlos zurück, etwa bei der Ermittlung des Kampfmanöverbonuses. Auf Englisch finde ich da einiges, auch einen browserbasierten Charaktergenerator. Aber eine bessere Erläuterung wäre da hilfreich. Auf den Spielerratgeber würde ich gerne verzichten. Ich habe schon genug Bücher gekauft.

Schreibe einen Kommentar zu Infernal_Teddy Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen