Smash up

Ein Deckmixspiel

Bei Smash up darf jeder Spieler zwei Fraktionen aus 8 wählen und mit diesen in den Krieg gegen die anderen Spieler ziehen. In der Box enthalten sind:

160 Spielkarten
16 Basiskarten
Die Anleitung

Das Spiel selbst ist relativ einfach gehalten. Im Grunde muss man seine eigenen Figuren jede Runde an eine der ausliegenden Basen anlegen und wenn die Punkte aller anliegenden Kreaturen gleich dem Basiswert entspricht, bekommen die Spieler mit Karten an dieser Basis Punkte je nach dem wie viele Kartenpunkte sie dort liegen haben. Simpel. Allerdings auch ein wenig komplizierter dadurch, dass es natürlich nicht nur Kreaturen mit Punkten für das Ausspielen an Basen gibt, sondern auch noch Effekt karten  die ganz unterschiedliche Sachen auslösen können, wie etwa Punkte erhöhen oder verringern, Karten zerstören, mehr Karten ausspielen, mehr Karten ziehen, Karten aus dem Ablagestapel wieder auf die Hand nehmen und all solche Handlungen. Gewonnen hat am ende – logisch, derjenige mit den meisten Sieg punkten.

Das Spiel selbst arbeitet viel mit Humor alleine bedingt durch die aberwitzigen Kombinationen, die aus den jeweiligen Rassen möglich sind. Etwa eben Alien-zombies, oder Ninja-piraten. Leider scheint es Kombinationen zu geben, die sehr gut miteinander funktionieren und solche, die überhaupt keinen Nutzen voneinander haben, so dass es hier auf jeden Fall hilfreich gewesen wäre, Beispielkombinationen für die ersten zwei, drei Spiele zu erwähnen um dem Frust bei den Spielern, die ungünstige Kombinationen gewählt haben vorzubeugen.
Die Anleitung selbst ist mit vergleichbarem Humor locker flockig dahin geschrieben und muss ja zum Glück auch keine schweren Sachverhalte erläutern. Die Übersetzung ist im allgemeinen in Ordnung wer aber verantwortlich für die Übersetzung von Tricksters zu Gauner war, gehört gesteinigt (damit sind nämlich klar irische Koboldwesen gemeint – wird alleine am Kleeblatt auf den Karten deutlich – und nicht Straßenräuber)

Fazit:
Ein nettes Spiel für zwischendurch, welches allerdings beim zusammenstellen der Fraktionen einiges an Erfahrung benötigt um damit wirklich erfolgreich sein zu können.

1 Kommentar zu Smash up

  1. Robo-Saurier 4 the win! … oder sind es Dino-Bots? Egal! Sie rocken!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*