RPG-Blog-O-Quest #27: Ausblick auf 2018

Infernal Teddy beantwortet wieder Fragen

Es ist kurz vor Weihnachten, Zeit also, ein letztes Mal in 2017 sich an der Blog-O-Quest zu beteiligen. Greifenklaue fragt dieses Mal nach, worauf man sich in Bezug auf 2018 so freut, und was man so für Pläne hat. Ich hatte mir bisher noch nicht so wirklich Gedanken über das kommende Jahr gemacht, aber das hier ist eine passende Gelegenheit mal zu schauen was wir denn nächstes Jahr so anstellen könnten.

1.) Am meisten freu ich mich 2018 RPG-technisch auf eine neue Runde oder zwei. Ihr habt ja mitbekommen, wir sind ja jetzt ins Ruhrgebiet gezogen, wir kennen hier ja auch Leute und haben mit Barak Thor und dem Orakel auch wieder eine Runde am Laufen, aber ich bin ja eh chronisch unterspielt, und habe wissen die Götter genug Spiele die ich gerne mal spielen oder leiten würde. Und hey, wir würden auch gerne mal wieder was mit Shadom spielen, ich hab schon ewig nicht mehr mit YY gespielt (Fragt ihn mal nach Nase, Riggs und Murtaugh), und… ja. Neue Runden, ich freue mich schon.

2.) Mein nächstes Projekt für 2018 ist etwas, mit dem ich vor kurzem erst angefangen habe: dieses Megadungeon-Projekt. Der Plan ist wie schon gesagt das Ganze Stück für Stück auf dem Blog zu veröffentlichen, und dann das veröffentlichte Material zu sammeln und als PDF kostenlos zur Verfügung zu stellen. Mir ist bewußt das ich zu einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne neige und deswegen das Projekt unter Umständen aus den Augen verlieren könnte, aber das ist zumindest der Plan.

3.) Mein Pile of Shame, __________, ist 2017 ___________________________. Davon wird 2018 Ich… ich habe keine Pile of Shame. Mein Stapel ungelesener Bücher enthält vielleicht zehn neue Bücher (Mein Plan für 2018 ist sowieso mich komplett durch unsere gemeinsame Büchersammlung durch zu arbeiten, DSA inklusive…), alles an RPGs und Musik was hier steht bin ich mindestens ein mal durch, und die Filme die wir haben habe ich auch fast alle schon gesehen.

Jetzt fühle ich mich schon wieder wie ein Außenseiter…

4.) Auf welches RPG-Ereignis freust Du Dich 2018 am meisten? RPC. Caninus und ich feiern unseren Jahrestag jedes Jahr zur RPC, nicht zum Termin der RPC 2011 – wir haben entscheiden das es einfacher so ist, und wir wollen natürlich auch 2018 wieder hin. Ansonsten freue ich mich auf jeden einzelnen Spieltermin den wir hinbekommen werden, auf mögliche Stammtische und Cons die wir besuchen werden. Die einfachen Dinge.

5.) Blogtechnisch hab ich mir für 2018 vorgenommen mehr Spielmaterial zu präsentieren. Das können Sachen wie der bereits erwähnte Megadungeon, Tipps und Hinweise als Hilfestellung für Spieler und Spielleiter, oder Plug and Play Material wie NSCs.

Bonus: 2018 dürft ihr Euch auf folgende Aktion/Artikel/Produkt/____________ von mir freuen: Ich kündige ungerne Dinge an wenn ich nicht genau weiß das ich es einhalten kann, aber… Also, der Megadungeon kommt, und ich arbeite an zwei kleine Settings für Fate Core, einmal was in Richtung 80s Science Fiction Zeichentrickserie. Mal sehen wie viel davon ich tatsächlich fertigbekomme…

4 Kommentare zu RPG-Blog-O-Quest #27: Ausblick auf 2018

  1. Keinen Pile of shame? Ich dachte auch an DVDs, .pdfs etc. Vorbildlich 😉

  2. An Büchern habe ich auch keine Pile of Shame. Ich hätte vielleicht sonst noch RPG-Systeme, die ich noch nicht gespielt habe, aber gerne mal spielen würde, nennen können. Aber so hat es auch gepasst. 🙂

    Dir viel Erfolg beim Finden neuer Runden!

  3. Viel Erfolg mit den neuen Runden – ich mag selbst dieses Gefühl, wenn noch alles neu und shiny ist und sich die Helden erstmal aneinander gewöhnen müssen 🙂 Übrigens bist du nicht alleine mit dem nicht-vorhandenen Pile of Shame, ich habe auch keinen ..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*