Advanced Fighting Fantasy – Der Friedliche Ork

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf All These Futures am 24. Juli 2009 im Zuge des Praxismonats

Seid kurzem scharrt ein Ork in der nähe von Shazaar ein Ork immer mehr Humanoide um sich, hauptsächlich Goblins und Orks, aber gerüchteweise auch Oger und Trolle. Das Seltsame daran ist aber, das es sich nicht um eine kriegerische Horde handelt – so weit die Kundschafter der Stadt feststellen konnten handelt es sich um einen friedlichen Kult. Handelt es sich um eine erstaunlich gute Tarnung, oder steckt da mehr dahinter

Um das Geheimnis aufzudecken müssen wir uns über einen Zauberer namens Uthbek der Graue unterhalten. Uthbek lebte noch vor kurzem in der Stadt Salamonis, wo er sich hauptsächlich mit Alchemie und Tränke beschäftigte (Daher auch sein Beiname: oft vergaß er nach einem mehr oder weniger erfolgreichem Experiment sich zu waschen, und so wanderte dann durch die Straßen, bedeckt von einer feinen Ascheschicht). Vor kurzem experimentierte er mit einer neuen Formel für einen Unsichtbarkeitstrank. Als er diesen aber zu sich nahm wurde er von so starken Schmerzen heimgesucht das er ohnmächtig wurde. Viele Stunden später kam er wieder zu sich, und machte eine grausige Entdeckung – er hatte sich in einen Ork verwandelt. Er schlich sich nachts aus der Stadt, und floh.

Nach einigen Wochen fand er eine Höhle in der Nähe von Shazaar, und richtete sich dort ein. Er hatte kurz vorher bereits schon festgestellt das seine Intelligenz langsam nachließ, und seine Magischen Fähigkeiten schwanden. Ein versuch, Licht herbeizuzaubern führte zu einer kleinen Explosion, und raubte ihm das Bewusstsein. Am nächsten Morgen fand er sich von Goblins umgeben, die ihn für den Gesandten einen ihrer Götter hielten (Sie konnten sich nie einigen ob er von Großer Baum mit den lustigen blättern oder von Höhle mit dem miesen Gestank geschickt wurde…). Der Stamm nahm ihn als Schamanen auf, und bat ihn um seinen Segen bei einem Angriff auf einen benachbarten Orkstamm. Statt dessen redete Uthbek ihnen den Angriff aus, verkündete einen Weg des Friedens, und schickte sie los, um alchemistische Zutaten zu suchen. Als einige Wochen später die Orks angriffen fanden sie einen vollkommen veränderten Goblinstamm vor. Sie waren so verwirrt das sie sich diesem seltsamen Schamanen anschlossen, und seid dem wächst der friedliche Stamm weiter.

Heute konzentriert sich Uthbek auf seine Versuche, die Formel wieder zu entdecken, die ihn verwandelt hat. Allerdings ist er mittlerweile kaum noch intelligenter als ein normaler Ork, und ihm stehen nur noch geringe magische Fähigkeiten zur Verfügung. Aber das ist nicht das größte Problem: Einer der Orks, der sich ihm angeschlossen hat, glaubt nicht an diese neue Richtung, sonder hat von den Tränken des Zauberers Wind bekommen. Sollte es Uthbek tatsächlich gelingen, einen Trank zu entwickeln, der Orks in Menschen verwandelt, so wird er seine Krieger damit abfüllen, und einen “trojanischen Raubzug” bei den Städten Allansias starten!

Uthbek
Alle Fertigkeiten mit * wurden Blacksand! entnommen
Skill: 7 Stamina: 7 Luck: 8
Special Skills: Staff 8; Languages 9; *Minor Magic 10; *Pacify 8
Minor Magic: Attraction, Burn, Enhance, Honesty, Instil, Jab, Pied Piper, Spark

Uthbeks Tränke – Was passieren kann…
2 : Der Trinkende nimmt 2d6 schaden. Wenn das seine Stamina überschreitet explodiert er in bunten Farben
3-5 : Dem Trinkenden wachsen in Zukunft statt Haare Blumen auf dem Kopf
6-7 : Der Trinkende verliert für eine Woche 1w6 Skill-Punkte, erhält aber solange 2w6 Stamina-Punkte
8-9 : Alles essbare, was vom Trinkenden berührt wird, verwandelt sich in den nächsten 1w6 Wochen in Weichkäse
10 : Für 2w6 Wochen strahlen dem Trinkenden nachts Lichtstrahlen aus Augen, Mund, Nase und Ohren
11 : Der Trinkende verwandelt sich in einen Ork.
12 : Der Trinkende verwandelt sich in einen Menschen.

Uthbek und seine Orks sind ein Abenteueraufhänger. Zunächst sollten die Charaktere losgeschickt werden, um “Die Bedrohung zu Stoppen”, doch wenn sie erst einmal im Lager ankommen sollte es sich herausstellen das nicht alles so ist wie es scheint. Wie es von dort aus weitergeht liegt natürlich daran, wie die Spieler sich verhalten. Sollten sie einfach angreifen werden sie natürlich feststellen, das die Humanoiden zwar friedlich geworden sind, sich aber trotzdem nicht einfach abschlachten lassen. Interessant wird es aber auch, wenn es den Helden gelingt, Uthbek zurück zu verwandeln. Wie werden seine Anhänger reagieren?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*