Neue Abenteuer in der Kurpfalz VI

Rollenspieltreff in Mannheim, heimgesucht von Infernal Teddy

So, nachdem ich den Mai ja leider arbeitsbedingt aussetzen musste, war ich am 16.06.2017 wieder auf dem Rollenspieltreff des Rollenspielvereins Kurpfalz. Ich hatte ja im Vofeld ein wenig für Irritation gesorgt, weil ich laut darüber nachgedacht hatte, vielleicht außer der Reihe was mit Turbo-Fate zu leiten, aber am Ende hatte ich mich dann doch dazu entschlossen, wieder Mage: the Ascension auszupacken. Meine Spieler hatten mich wohl auch letztes Mal vermisst (Freut ja auch immer zu hören, dann weiß man das alle Spaß haben…), auch wenn die Hälfte der Gruppe nicht da war (wenn auch angekündigt, sollte man dazu sagen!).

Aber was hatten wir denn alles außer Mage dieses Mal am Start? Schauen wir mal – ich frage ja jedes Mal im Nachgang im entsprechenden Thread im Tanelorn, damit ich nichts vergesse, und ich bekomme ja auch immer eine Antwort, aber… ich wünschte mir ja schon, dass die Leute auch mal was zu ihren Runden erzählen, statt nur schreiben was sie denn geleitet haben… Zum einen hätten wir eine Runde Marvel Heroic Roleplay am Start gehabt (Der Spielleiter hatte aber auch eine Reihe anderer Superhelden-Spiele am Tisch dabei, entweder um Kräfte zu Borgen, oder um Optionen anzubieten, vermute ich mal), zum anderen hatten wir gleich zwei Star Wars-Runden da, einmal Zeit der Rebellion, einmal eine auf Powered by the Apocalypse basierend. Star Wars ist ja jetzt nicht unbedingt meins, aber es hatten wohl alle Spaß, und es ist schön zu sehen, dass wir da genug Interessenten für beide Spielarten hatten, inklusive zweier Spieler, die ich bei unserer Aktion zum Gratisrollenspieltag bei Beyond the Wall am Tisch hatte. Die letzte Runde hat Tales from the Loop gespielt. Leider habe ich davon nicht wirklich was mitbekommen, weil ich gerne mal ins Buch reingeschaut hätte, weil ich bei dieser Art Retro-Setting eigentlich immer eher skeptisch bin. Tja, und bei meiner Mage-Runde sind die Spieler weiter in eine technokratische Basis in der Umbra eingedrungen, wo sie festgestellt haben, dass diese Basis von den Nephandi infiltriert wurde. Und als ob das nicht ausreichen würde, einer der Charaktere wird von seiner Axt gerade mutiert. Ach ja, und der Cliffhanger endete in einem Labor, in dem einer der Orphans… modifiziert wird. Nächstes Mal gibt es dann den Showdown mit dem „Endboss“, und den Kampagnenabschluss. Ach ja, und es haben sich 11 Punkte Paradox angesammelt, und warten auf den ersten Magiepatzer…

Spannend war auch, dass wir wieder ein paar neue Gesichter da hatten, unter anderem jemand, der noch nie ein Rollenspiel gespielt hat, sich aber vor kurzem Pathfinder zugelegt hat, und da war um mal zu sehen wie das „in Echt“ funktioniert. Er scheint bei Star Wars viel Spaß gehabt zu haben, ich hoffe mal, der kommt auch nächstes Mal wieder!

Apropos nächstes Mal – der nächste Termin für den Rollenspieltreff ist der 07. Juli, wobei vorher noch der Jungendrollenspieltreff am 24. Juni stattfindet. Wer mehr dazu wissen möchte, wer Fragen zu dem Ganzen hat oder sich schon mal anmelden möchte, findet alles wissenswerte entweder auf unserer Website, auf Facebook, oder im Tanelorn-Forum, wo man sich auch schon für Runden anmelden kann. Wir freuen uns auf jeden Besucher der vorbeikommen möchte, sei es, um sich mal das Ganze anzuschauen, oder sei es, um auch etwas auszuprobieren oder gar neue Spieler für eine neue Runde zu finden. Der Rollenspieltreff beginnt Abends um 18:00, der Jugendrollenspieltreff Morgens um 10:00.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*