Memoria – Satinavs Ketten 2

Ein erster Vorabbericht

Nun ist es raus, das Gerücht bestätigt: Satinavs Ketten wird einen zweiten Teil erhalten, weil der erste gut gelaufen ist. Ich will euch hier jetzt nicht mit der xten News zu der Sache nerven, denn die Interessierten haben das vermutlich bereits gestern gelesen. Also sehen wir uns die Sache doch einfach einmal genauer an und bewerten die Infos die es dazu gibt. Für den Anfang könnt ihr euch ja schon mal die Rezension zu Satinavs Ketten durchlesen.

Also was haben wir an Informationen?

Zunächst einmal soll es die Geschichte von Satinavs Ketten fortsetzen.. ja… jeder der das Spiel gespielt hat, weiß, dass es so halb zu ende ist und das ganze auch wahrlich kein Happy End gewesen ist (jeder der das nicht gespielt hat, weiß es jetzt). Warum also die Geschichte nochmals aufwärmen? Hmm.. lassen wir uns mal schauen was es noch so gibt über den Inhalt. Auf Daedalics eigener Webseite kann man den bisherigen Storyentwurf nachsehen und erfährt, dass die Geschichte von Geron aus Teil 1 wohl mit einem kleinen (Zauber?) Mädchen aus der Zeit der Magierkriege verwoben werden soll (zumindest deutet das „Schlacht gegen die Dämonen in die Gorische Wüste“ darauf). Besagtes Mädchen ist nämlich damals verschollen und kann jetzt vielleicht durch Geron gerettet werden? Magierkriege. Für alle die das gerade nicht mehr auf dem Schirm haben, das war die Sache mit dem bösen Borbarad und dem netten Rohal, die sich über das Geschenk für ihre Mutt… ja, ja.. ihr wisst schon große, epische Schlacht. Nachzuspielen in Krieg der Magier, für wer sowas mag – mir hat es gefallen, aber man darf ja auch 20.000+ Helden spielen, wenn man mag. Jedenfalls verschwinden in der, bzw. nach der Schlacht ein Großteil der Teilnehmer. Ob das gute Mädchen nun schon mitten drin war, oder davor verloren geht, wird sich dann wohl zeigen. Und was das ganze dann jetzt mit der in einen Vogel verwandelten Feenfreundin von Geron zu tun haben soll ebenso.

Ansonsten sind die Informationen noch recht spärlich. Es gibt ein paar Screenshots und Charakterentwürfe (die komischerweise nur auf Arkanil, aber nicht auf der eigenen page zu sehen sind), das es im dritten Quartal erscheinen soll und das war es erst mal. Da wird aber ja bestimmt in nächster Zeit noch mehr kommen.

Aber ist das jetzt eine gute Idee? Ich meine klar, eine große epische Schlacht ist immer was fürs Auge – und das können die guten Leute von Daedalic ja wirklich. Aber gleich sowas extremes? Und dann noch als Nachfolger auf das doch eher wenig aventurientypische Satinavs Ketten? Laut wiki ist wohl Hadmar von Wieser mit für die Geschichte verantwortlich (kein Wunder, hat er doch Krieg der Magier geschrieben). Damit wird es dann vermutlich etwas bodenständiger als Feenreiche mit seltsamen Uhrpfauen und Räumen, die sich umdrehen. Vielleicht aber auch nicht.. immerhin gibt es theoretisch die schwarze Feste zu erkunden und was man in letzter Zeit so von dem Guten hört ist ja auch eher in Richtung Esoterik.

Bauen wir einfach darauf, dass die Kritik am ersten Teil – unter anderem, dass es vielen zu einfach war und die Rätsel sich zu ähnlich, sowie die Spielzeit recht kurz und der Wiederspielwert nicht so irre hoch – mit einbezogen wird und die Verbesserungen eine ähnlich hohe Gradzahl erreichen wie bei Drakensang. Da war der erste Teil auch gut und der zweite dann hervorragend. (Das Addon ignorieren wir hier geflissentlich)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*