Fünf Städte dich ich gerne für Vampire: the Masquerade sehen würde

Ein Friday Five mit Infernal Teddy

Für Vampire: the Masquerade gab es in den Jahren seid 1991 eine Reihe von Städtebüchern, Quellenbücher in denen einzelne Städte (meist US-Amerikanische) als Settings für das Spiel beschrieben wurden, mit NSCs, Plots und besonderen Locations. Aber es gibt auch eine ganze Reihe von Städten die zwar immer wieder erwähnt worden sind, die zu bestimmten Zeiten entscheidend für den Hintergrund waren, aber nie ein konkretes Quellenbuch erhalten haben. Hier folgen fünf Städte die ich gerne als Quellenbuch gesehen hätte.

1.) London
Irgendwer wird mich bestimmt gleich drauf hinweisen das es ein London-Quellenbuch gibt, aber da es sich dabei um ein Quellenbuch für Victorian Age: Vampire ist das nicht ganz das was ich gerne gehabt hätte. London in der Modernen wurde zwar in A World of Darkness, 2nd edition angerissen und beschrieben, aber wenn es eine Stadt gibt die ein eigenes Buch verdient hätte, dann ist es London – eine Herrscherin die zwar eine wichtige Position innerhalb der Camarilla einnimmt, zugleich aber in der eigenen Stadt von allen Seiten bedroht wird, an schwelender Konflikt mit Haus und Clan, die Spannungen zwischen The City und den anderen Städten Englands…

2.) Sydney
Noch eine Stadt die in A World of Darkness, 2nd edition zwar beschrieben wurde aber dennoch ein eigenes Quellenbuch verdient hätte. Sydney Ist eine neutrale Stadt zwischen Camarilla und Sabbat, mit einem geheimnisvollen Prinz (Der eigentlich ein sehr alter Setit ist, was aber keiner weiß) und mit sehr interessanten Machtspielen wie man sie in den USA oder Europa erleben würde.

3.) Rio de Janeiro
Südamerika würde zumindest in der Zeit der 2nd Edition als ein sehr merkwürdiges Gebiet dargestellt, ein Kontinent auf dem zwar der Jihad zwischen den Sekten tobt, gleichzeitig aber beide Seiten eher miteinander koexistieren und als „neutrales Gebiet“ zählt. Verbunden mit der hohen Kriminalität, der Schere zwischen Arm und Reich, und der Bevölkerungsfluktuation wäre Rio der perfekte Spielplatz für eine Gruppe Kainiten – wenn das nicht die Tatsache das die Stadt auch noch ein Kreigsschauplatz ist für die Garou und die anderen Diener Gaias. Gefangen zwischen Gestaltwandler und ältere Kainiten die eher die Jüngeren umbringen würden als ihre Gegenüber in der jeweils anderen Sekte wäre Rio einSchauplatz um das ursprüngliche Thema von V:tM – alt gegen jung – wieder zu betonen.

4.) Mumbai
Dieses mal keine Stadt die vorher irgendwo überhaupt beschrieben wäre. Mumbai (Bis 1996 Bombay) ist die größte Stadt Indiens, und wäre die perfekte Gelegenheit auch allgemein die kainitische Situation in Indien zu beschrieben, ob inklusive dem Metaplot-Ereignissen um die Woche der Alpträume oder nicht sei jetzt mal dahin gestellt. Wir hätten hier die Ravnos in ihrem angestammten Zuhause, die Grenze zum Gebiet der Kuel-Jin, und eine gänzlich andere Gesellschaft und politische Situation als man es im Westen gewohnt ist.

5.) Paris
Ähnlich wie London ist Paris einer dieser Schlüsselstädte in der kainitischen Geschichte und in der modernen Machtstruktur die – zumindest meines Wissens nach – nie in einem Quellenbuch näher beschrieben wurde. Im Mittelalter war Paris das Zentrum der Courts of Love, der Domäne des Clans Toreador. Und auch in der Gegenwart hält der Clan die Stadt der Liebe. Zwischendurch hat man noch die französische Revolution, Napoleon, und so weiter. Da wäre ein volles Quellenbuch nicht unintereessant.

4 Kommentare zu Fünf Städte dich ich gerne für Vampire: the Masquerade sehen würde

  1. Hey,

    Falls du der fränzösischen Sprache mächtig bist, dann kannst du das französische Städtebuch zu Paris lesen, Da gab es eins. Ich hab aber keine Ahnung ob es gut ist oder nicht.

    Liebe Grüße

    • Infernal_Teddy // November 8, 2013 um 21:34 // Antworten

      Ich bin leider vollkommen unwissend ob der französischen Sprache. Aber so weit ich weiß wurde das Buch eh decanonisiert…

      • Naja, dass würde ja erstmal nichts daran ändern, dass man ein Städtebuch zu Paris hat ;-). Aber wie gesagt: Meines Wissens nach gab es nie eine deutsche oder englische Übersetzung. Hab damals auch wie ein Blöder danach gesucht, als mal was in Paris spielen sollte .. .

  2. dRdKfrc57KI8v141aitaaQOOmWkgqpX0RNCR6Qgjf3k. // Dezember 30, 2013 um 23:59 // Antworten

    Zu Paris gibt es auch eine Minikampagne in der Mephisto. Da kann man auch ein wenig über Paris nachlesen und sich Inspiration holen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*