Feldhandbuch: SBVS

Eine Battletech-Rezension von Infernal Teddy

Nachdem wir letztes Jahr schon mit dem Lagebericht 2750 das historische Setting zu Battletech besprochen haben, gibt es hier ergänzend dazu das Feldhandbuch für die Sternenbundverteidigungsstreitkräfte (SBVS). Wie auch schon beim Vorgänger befinden wir uns wieder am Vorabend des Amaris-Coup, und damit auch zum Bürgerkrieg, welcher zum Fall des Sternenbundes führen wird. Ein Buch also für jene Spieler und Spielgruppen, welche in dieser historischen Epoche spielen wollen, bzw. welche die Gefechte nachspielen wollen, die zum Fall des größten Sternenreichs der Menschheitsgeschichte führen werden. Schauen wir also, wie nützlich dieses Buch tatsächlich ist, und was es den geneigten Spielern mitbringt.

Das PDF wurde uns wieder freundlicherweise von Ulisses Spiele zur Verfügung gestellt, und enthält in seinen 50,4 MB 262 Seiten. Das Layout ist angenehm und lesbar, und lässt sich am Besten als gute Handwerksarbeit beschreiben. Der Band ist komplett in Schwarz-Weiß gehalten, und die Illustrationen sind ebenfalls gute Hausmannskost. Lesezeichen sind gesetzt, sonst gibt es allerdings nicht allzu viel zur Gestaltung zu sagen. Insgesamt entspricht das Buch dem Standard den wir mittlerweile von der Battletech-Reihe erwarten.

Das Buch beginnt mit einer sehr kurzen Geschichte, und einer noch kürzeren Einleitung, bevor das Buch direkt zum Thema kommt. Der eigentliche Text beginnt mit einer Betrachtung der Geschichte und der Struktur der SBVS. Dabei beschreibt die geschichtliche Entwicklung die wichtigsten Kriege, an denen die SBVS beteiligt waren, und auch ihre wichtigsten Befehlshaber. Dieser Abschnitt ist eine nette Ergänzung zur Geschichte des Sternenbundes, die wir aus dem erwähnten Lagebericht kennen, und schmückt einige wichtige Stationen des Sternenbundes ein wenig aus. Die Organisation der SBVS ist recht interessant, von den Heeresgruppen an der Spitze, welche die zehn Militärregionen des Sternenbundes ausmachen, bis runter auf die Regimenter, die kleinste taktische Einsatzgruppen der SBVS, welche je nach Einsatzgebiet gruppiert werden. Auch die unterstützende Teile der Streitkräfte werden hier beschrieben, wie auch das Rekrutierungsprogramm der SBVS, die Ränge, Uniforme und Medaillen, die in dieser Armee genutzt werden.
Danach werden die zwanzig Armeen der SBVS beschrieben, angefangen von der ersten Armee, welche in der Terranischen Hegemonie stationiert ist, über die Armeen welche in den späteren Nachfolgerstaaten stationiert sind, bis zur zwanzigsten, welche in der Republik der Randwelten ihren Dienst tut. Dabei bekommen wir von jeder Armee eine Beschreibung wo sie stationiert ist, wer sie anführt, wie ihre Aufgaben aussehen – und dann bekommen wir von jeder Armee auch verschiedene Korps beschrieben, mit ausgesuchten Regimentern, und so weiter. Und das ganze sehr ausführlich, auf knapp zweihundert Seiten. Nach der erschöpfenden Fülle an Details bekommen wir noch den Regelanhang – Zufallstabellen um herauszufinden welche Mechs eine beliebige Einheit nach Typ des Regiments haben kann, und eine Liste von Sonderregeln für die Einheiten die in diesem Buch. Abgerundet wird das Buch durch einige Farbseiten in der Mitte, mit Abbildungen verschiedener Rangabzeichen, Medaillen, und Farbkarten der Inneren Sphäre.

Fazit:
Sagte ich weiter oben „erschöpfende Fülle an Details“? Ich meinte eher „genug Details um einen Historiker einzuschläfern“. Ich habe mit einigen Leuten Battletech gespielt über die Jahre für die dieses Buch eine interessante Anschaffung gewesen wäre, aber für den handelsüblichen Spieler dürfte die Menge an Details hier einfach zu viel sein. Das Buch bietet sich am ehesten für solche Spieler an, die auch die komplette Osprey-Sammlung zu hause haben, und aus Spaß an der Freude lesen. Wer sich für die Sternenbund-Ära interessiert ist, für den reicht Lagebericht 2750 vollkommen aus – Feldhandbuch SBVS kann man sich dann noch anschaffen, wenn man wirklich jedes Detail für das Setting haben muss.

Mit freundlicher Unterstützung in Form eines Rezensionsexemplars von der Ulisses-Spiele GmbH und dem F-Shop.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*