Buchstabensalat

V steht für Vampire: Die Maskerade

Juni 14, 2015 // 0 Kommentare

Nachdem Teddy euch ja letzte Woche etwas über den Nachfolger erzählt hat, gibt es hier nun meinen Beitrag zum „Original“. Warum Anführungszeichen? Weil man die beiden Spiele natürlich nicht so richtig vergleichen kann. Obwohl sie sich natürlich sehr ähnlich sind in vielen Punkte. Und genau das ist es ja, was damals dafür gesorgt hat, dass Requiem in Deutschland sehr viel anders aufgenommen wurde als Maskerade. Den letzteres war ein Spiel, welches die Massen begeistert hat [...]

V steht für Vampire: the Requiem

Juni 7, 2015 // 1 Kommentar

I.) Zum Geleit Als im Zuge der neuen Welt der Dunkelheit 2004 Vampire: the Requiem eingeführt wurde was das Geschrei groß, vor allem hier in Deutschland. Weg war der geliebte und gehasste Metaplot, weg waren viele der liebgewonnenen Clans, und was zurückbleib war ein Spiel, bei dem sich zunächst niemand ganz sicher war, was man denn damit jetzt machen sollte. Doch wie sieht es heute aus, elf Jahre nach der Einführung des Nachfolgers von Vampire: the Masquerade? Dieser Artikel will Requiem [...]

U steht für Urban

Mai 31, 2015 // 0 Kommentare

Urban, das bedeutet rein wörtlich übersetzt ja „zur Stadt gehörend“. Bei uns im Rollenspiel ist das Wort eigentlich für zwei verwandte Themen reserviert. Zum einen haben wir da die klassischen Stadtkampagnen, die völlig system- und oft auf settingunabhängig ein oder mehrere Abenteuer innerhalb einer Stadt thematisieren. Zum anderen gibt es noch eine Settinggruppe, die sich im Grunde auf das Thema fokussiert, in die zum Beispiel „Urban Fantasy“ , aber auch Cyberpunk [...]

U steht für Unterwelt

Mai 24, 2015 // 1 Kommentar

Wenn es für uns alle – wie auch für unsere Charaktere – eine Gewissheit gibt, dann die, das wir alle irgendwann sterben werden, und unsere Seelen unserem wohlverdienten Ziel entgegen gehen werden – auch jene Charaktere wie die Mumien der oWoD oder solche D&D-Chraktere, für die man scheinbar im Jenseits eine Drehtür eingebaut hat. Aber warum sollte der Tod das Ende sein? Beziehungsweise warum sollte man nicht auch im Jenseits weiterspielen können? Warum sollte der Tod [...]

T steht für Tod

Mai 17, 2015 // 1 Kommentar

Tod im Sinne von Charaktertod, nicht etwa dem Tod aus der Scheibenwelt. Und da gibt es einiges zu zu schreiben. Denn wer hat das nicht schon mal selbst mitbekommen oder gar am eigenen Charakter erlebt: Wegen irgendeiner Aktion ist der Charakter aus dem Spiel (in den meisten Fällen halt tot). Hier gibt es natürlich im Grunde zwei Sorten, die wohl unterschieden werden müssen: Charaktertod durch eigenes Verschulden Dies sind Fälle, bei denen der Charakter aus dem Spiel genommen wird bedingt [...]

T steht für Tempel

Mai 10, 2015 // 2 Kommentare

Tempel. Es gibt wohl wenige Gebäude im Bereich Fantasyrollenspiele die so bedeutend sind für die Charaktere wie diese Orte der Anbetung. Aber irgendwie fühlen sich die meisten Tempel – vor allem bei den für Spieler gedachten Religionen – sehr… gleich an. Alle Tempel scheinen sich zu gleichen, und das ist – zumindest in meinen Augen ein wenig schade, denn so fehlt das Gefühl, der Temple spiegle den Charakter der Gottheit wieder. Die meisten Tempel in den meisten [...]

Re: O steht für online

Mai 3, 2015 // 0 Kommentare

Dieser Artikel ist Ursprünglich als direkte Reaktion  auf den entsprechenden Artikel von Caninus hier auf meinem Blog erschienen. Mein ursprünglicher Gedanke dabei war, dass ich im Grunde so etwas wie eine weit gefächerte Diskussion, oder ähnliches, los stoße, die vielleicht auf den Blogs der anderen weiter geführt wird. Offenbar hat der Artikel dann aber Infernal Teddy dermaßen zugesagt, dass ich jetzt auch hier nochmal meine Gedankengänge über das „Wie“ in unserem [...]

S steht für Selbstbewusstsein – bei Spielern und Spielleitern

April 26, 2015 // 2 Kommentare

Nachdem euch ja am letzten Sonntag Teddy schon vom Selbstbewusstsein bei Verlagen erzählt hat, übernehme ich nun und erzähl etwas über diese besondere Eigenschaft bei Spielern und Spielleitern. Da gibt es das natürlich auch, es ist aber eher etwas was selten angesprochen wird und das ist eigentlich recht schade. Fehlendes Selbstbewusstsein bei Spielleitern Bei Spielleitern ist natürlich irgendwo ein Grundselbstbewusstsein vorhanden, sonst würden sie den Job nicht bzw nicht für lange [...]
1 2 3 4 7