Building Character: Eclipse Phase

Charaktererschaffung mit Infernal Teddy

Der folgende Artikel ist Teil einer gelegentlich fortlaufenden Reihe in der wir bei verschiedenen Rollenspielen die Charaktererschaffung schritt für schritt durchgehen. Zum einen können sich so Spieler und Spielleiter die sich für das Spiel interessieren sich ein Bild von der Charaktererschaffung machen, etwas das bei der Entscheidung für oder wider dem Spiel helfen kann. Zum anderen erhält ein Spielleiter, welcher bereits das Spiel kennt, einen fertigen NSC den er direkt im Spiel einsetzen kann.

Es ist eine Weile her, seid wir uns hier das letzte Mal mit Eclipse Phase beschäftigt haben. Zwischendurch hatte ich – wegen einer Tierarztrechnung – die Bücher verkauft, und das Setting ein wenig aus den Augen verloren. Aber ich hatte das Glück auf dem Sommertreffen des Tanelorn-Forums das Grundregelwerk und zwei Quellenbücher günstig erwerben zu können, was mir jetzt die Gelegenheit gibt, mit euch zusammen einen Charakter zu entwerfen. Schauen wir also mal, was für einen Charakter wir jetzt auf die Transhumanität loslassen werden.

I.) Define Character Concept:
Nachdem ich nochmal durch das Regelbuch durchgeblättert habe, und mir angelesen habe was in den verschiedenen Quellenbüchern vorkommt, ist so ziemlich die erste Idee die mir kommt ein wandernder freiberuflicher Journalist, der dorthin geht wo er interessante Geschichten vermutet, und seine Geschichten über Open Source-Netzwerke über das System ausstrahlt. Quasi die Eclipse Phase-Version eines rasenden Reporters, gekoppelt mit einem Lifeblogger. Das ist zumindest das grobe Grundkonzept, mal sehen was davon übrig bleibt wenn wir mit der Charaktererschaffung fertig sind.

II.) Choose Background:
Hier geht es darum, wo der Charakter vom Hintergrund herstammt. Der Fall ist gerade mal zehn Jahre her, das Spiel bietet uns damit genügend Optionen zur Auswahl. Ich habe zuerst über einen Infomorph nachgedacht, oder einen Uplift (Also eine kleine künstliche Intelligenz oder ein Tier, dessen Intelligenz künstlich auf menschliches Niveau angehoben wurde), aber da fehlte mir der Blickwinkel für „Human interest stories“. Ich habe auch kurz über einer der beiden Erdflüchtlings-Hintergründe nachgedacht, aber am Ende habe ich mich einen Martian entschieden, da ich mir damit mehr Optionen im Laufe der Charaktererschaffung (Und theoretisch während des Spiels) freihalte.

III.) Choose Faction:
In der Welt von Eclipse Phase ist natürlich auch wichtig welcher politischen Fraktion man sich zugehörig fühlt. Hier fällt mir die Wahl etwas schwerer muss ich zugeben, denn so ganz passt keine Fraktion zum Charakter wie ich ihn mir vorstelle. Socialite passt beispielsweise nicht sonderlich gut, ebenso die ganzen extremen Transhumanen. Argonaut hatte seinen Reiz, aber am Ende habe ich mich für „Titanian“ entschieden, einer Art Cyberdemokratie, welche auf europäische Modelle basiert. Wie auch schon beim Background notiere ich mir auch hier die Boni, welche dieser Schritt meinem Charakter mitgibt.

IV.) Spend free points
So, hier geht es dann zum ersten Mal an das Verteilen von Punkten. Wir haben jetzt 105 Punkte, welche wir auf unsere Aptitudes verteilen können. Die Aptitudes sind vergleichbar mit den Atributen bei anderen Rollenspielen, nur das die Körperlichen Werte erst später durch unseren Morph definiert werden. Die Aptitudes sind Cognition (Logische Analyse und Problemlösung), Coordination (Geschicklichkeit und Feinmotorik), Intuition (Selbsterklärend), Reflexes (Ebenso), Savvy (Geistige und soziale Anpassungsfähigkeit), Somatics (Ausnutzung der körperlichen Reserven des Morphs), und Willpower (Sollte auch selbsterklärend sein). Für diese Werte stehen uns nun also 105 Punkte zur Verfügung, wobei das Regelbuch empfiehlt, auf jeden Wert 15 Punkte zu legen, und dann die einzelnen Werte nach oben und unten zu verschieben. Ich gehe mit Savy um fünf Punkte runter, da mir die Vorstellung eines eher impulsiven Charakters gefällt. Fünf weitere Punkte gehen bei Willpower runter, um eine geringere Selbstbeherrschung darzustellen, und fünf Punkte von Somatics – vielleicht fühlt er sich mit dem ganzen Resleaving noch nicht so ganz wohl? Fünf Punkte gehen jeweils auf Cognition und Intuition, wobei ich nach kurzem Überlegen Intuition nochmals um fünf Punkte erhöhe.
Als nächstes legen wir die Muttersprache des Charakters fest. Ich schaue mir die Liste der wichtigsten Sprachen in Eclipse Phase noch mal an, und bin kurz versucht, Arabisch oder Chinesisch zu wählen, entscheide mich aber dann doch für Englisch – die anderen beiden Sprache kann ich immer noch später kaufen. Muttersprache beginnt mit 70+Int, und kann später noch gesteigert werden, womit wir jetzt bei 95 wären. Außerdem bekommen wir jetzt den Moxie-Stat mit einem Wert von 1, und 5.000 Credits für den späteren Erwerb von Ausrüstung. Moxie ist eine Mischung aus Glückswert und Wiederholungswürfel. Als letztes haben wir fünfzig Punkte, die wir auf die verschiedenen Reputationsnetzwerke verteilen dürfen. Ich schaue mir die Liste der zur Verfügung stehenden Netzwerke an, und entscheide mich dafür, 20 Punkte auf Circle-A zu setzen (@-Rep, die Autonomists), 20 Punkte auf Fame (f-Rep, Media und Socialites, mit dem Gedanken, hier später noch Punkte reinzutun), und die letzten zehn Punkte auf The Eye (i-Rep, Firewall), nur für alle Fälle.

V.) Spend Customization Points:
Nachdem wir zunächst ein Kontingent an Punkten hatten, welche wir verteilen sollten, haben wir im nächsten Schritt… einen größeres Kontingent an Punkten, welche wir verteilen sollen. Insgesamt tausend Punkte stehen uns jetzt zur Verfügung, mit denen wir Fertigkeiten kaufen sollen, unsere bisherigen Werte verbessern können, Geld und Reputation erwerben können, und vor allem, unseren Morph, also unseren Körper festlegen können. Letzteres ist auch das, mit dem ich anfangen möchte. Hier gibt es zunächst drei große Kategorien, in welche die einzelnen Morphe geordnet werden. Das sind Biomorphs („Normale“, individuelle Morphs, welche aber auch schon zum Teil sehr modifiziert sein können, oder auch „Tiermophe“ sein können), Pods (Billige Massenware, welche auch schonmal als „Drohnen“ von AIs genutzt werden können), und Synthetics (Offensichtlich künstliche Körper, welche zum Teil auch wie Roboter wirken. Ich hatte zunächst über einen Synthetic nachgedacht, aber mich dann entschieden dass das nicht zum Konzept passt. Ich schaue mir also die Liste der Biomorphs an, und zwinge mich da, nicht direkt den Octomorph zu wählen (Ich hab‘ da so einen Tick was Tintenfische angeht…). Nach Betrachtung aller Optionen entscheide ich mich für einen Exalt, auch wenn Remade und Sylph kurz auf meiner Liste von Optionen waren. Ich notiere mich also, das ich nur noch 970 Punkte zur Verfügung habe, und notiere mir die Vorteile des Morphs.
Als nächstes kommen wir zum größten Teil des Punktebugets – Fertigkeiten. Eclipse Phase gibt vor das mindestens siebenhundert Punkte für Fertigkeiten ausgegeben werden müssen, davon vierhundert für aktive Fertigkeiten, und dreihundert für Wissensfertigkeiten. Fertigkeiten beginnen, wenn sie erworben werden, mit einem Fertigkeitswert, welcher der dazugehörigen Aptitude entspricht, und kosten bis zu einem Wert von 60 einen Punkt, darüber hinaus 2 Punkte pro Punkt. Habe ich schon erwähnt das ich lange Fertigkeitslisten und riesige Punktebugets echt nicht mehr leiden kann? Das Buch empfiehlt, Punkte in Fray (Im Kampf ausweichen), Networking und Perception zu versenken. Wir haben bereits zwei Networking-Skills, und werden auch noch ein paar erwerben, denke ich, aber jetzt will ich mich erstmal um die Sachen kümmern, die wir noch nicht haben. Als erstes bringe ich Perception hoch auf 60, was mich inklusive Aptitude 35 Punkte kostet. Fray brauche ich nicht ganz so hoch, aber ich denke, unser Journalist sollte auf sich selbst aufpassen können. Ich gebe also 30 Punkte aus, um einen Wert von 50 zu bekommen. Danach schaue ich mir die Liste der Fertigkeiten an, und überlege was ich noch mitnehmen möchte. Final mache ich es mir etwas einfach: Ich stelle eine Liste von dreizehn Fertigkeiten zusammen, und verteile darauf gleichmäßig die Punkte, so das ich am Ende noch zehn Punkte offen habe, welche ich noch auf ein weiteres Networking verteile. Nach den aktiven Fertigkeiten geht es an die Wissensfertigkeiten. Auch hier mache ich es mir einfach, und stelle eine Liste von acht Fertigkeiten zusammen, auf die ich gleichmäßig verteile, mit einem Rest von vier Punkten. Nach hin- und herschieberei bei den Punkten habe ich final zwanzig Punkte über, welche ich dann auf unsere gewählte Profession lege.
270 Punkte haben wir also noch.
Ich kaufe vier weitere Punkte Moxie für fünfzehn Punkte das Stück, und gebe zehn Punkte aus, um 100 Punkte an Reputation zum Verteilen zu haben. Ich erhöhe meine bereits vorhandenen Reputationen jeweils um zwanzig Punkte, und gebe von den verbleibenden vierzig Punkte zwanzig aus für g-Rep, und die übrigen zwanzig verteile ich auf c-Rep und r-Rep. Danach gehe ich an die Vor- und Nachteile, und wie für mich üblich fange ich mit den Nachteilen an. Ich sehe nicht viel das mich bei diesem Charakterkonzept anspricht, nehme aber On the Run (Jovian Junta) und PSI Vulnerability für jeweils zehn Punkte. bei den Vorteilen nehme ich First Impression, Situational Awareness und Allies – wobei ich da noch mit dem Spielleiter festlegen müsste, welche Gruppe das wäre. Als nächstes gebe ich fünf Punkte aus, um mein Startguthaben vorsichtshalber zu verdoppeln, und fünfzehn weitere um Networking: Autonomists zu steigern. Fünfzig weitere Punkte steigern Somatics um fünf. Ich habe noch einhundert Punkte um den Charakter weiter anzupassen, und ich müsste noch Ausrüstung erwerben, aber den Rest habe ich mir auf, um den Charakter nach Absprache mit der Spielleitung noch weiter anpassen zu können.

Spiderwick Rodriguez
Background: Martian
Faction: Titanian
Morph: Exalt

Aptitudes:
Cog: 20 +5 (Morph) 25
Coo: 15 +5 (Morph) 20
Int: 25
Ref: 15 +5 (Morph) 20
Sav: 10 +5 (Morph) 15
Som: 15
Wil: 10

Stats:
Moxie: 5
Durability: 35
Wound Threshhold: 7

Active Skills:
Beam Weapons: 45
Deception: 40
Fray: 50
Freerunning: 35
Hardware (Electronics): 50
Infiltration: 45
Infosec: 50
Interfacing: 50
Investigation: 50
Kinesics: 40
Networking: Autonomists 50
Networking: Firewall 25
Networking: Hypercorps 35
Networking: Media 40
Perception: 60
Persuasion: 40
Pilot: Groundcraft 30
Protocol: 40
Research: 50
Scrounging: 50

Knowledges:
Academics: Old Earth History 35
Academics: Political Science 60
Academics: Psychology 60
Academics: Sociology 35
Art: Speach 60
Art: Writing 60
Interest: Martian Bloggers 60
Interest: Titanian politics 60
Language: Arabian 60
Language: Chinese 60
Language: English 95
Profession: Journalist 55

Reputation:
@-Rep: 40
c-Rep: 10
f-Rep: 40
g-Rep: 20
i-Rep: 30
r-Rep: 10

Vorteile: Allies, First Impression, Situational Awareness
Nachteile: On the Run (Jovian Junta), PSI Vulnerability

Implants: Basic Biomods, Basic Mesh Inserts, Cortical Stack

Credits: 10,000

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*