Building Character – Call of Catthulhu

Charaktererschaffung mit Caninus

Der folgende Artikel ist Teil einer fortlaufenden Reihe in der wir bei verschiedenen Rollenspielen die Charaktererschaffung schritt für schritt durchgehen. Zum einen können sich so Spieler und Spielleiter die sich für das Spiel interessieren sich ein Bild von der Charaktererschaffung machen, etwas das bei der Entscheidung für oder wider dem Spiel helfen kann. Zum anderen erhält ein Spielleiter, welcher bereits das Spiel kennt, einen fertigen NSC den er direkt im Spiel einsetzen kann

Call of Catthulhu ist nun (noch) kein Spiel mit vielen Regeln – wir werden sehen wie das wird, wenn die ersten Hardcover erscheinen. Wir erschaffen hierfür den Charakter meiner eigenen Katze Cythrawl.

Call of Catthulhu hat keine Werte oder Skills für seine Charaktere, sondern nur eine Geschichte und es ist dem Spielleiter überlassen anhand der Geschichte zu entscheiden ob der Spieler einen Test würfeln muss oder nicht. Der Hintergrund stellt also das zentrale Element für den Charakter dar. Aber zunächst einmal wählen wir die Charakterklasse, welche die grobe Richtung angibt:

Rolle: Cythrawl ist ein Pussyfoot (also eine Katze, die andere um den Finger wickeln kann)

Hintergrund: Cythrawl wurde in Süddeutschland zusamen mit zwei Schwestern geboren und wuchs mit einem weiteren Wurf zusammen in der Geborgenheit einer kleinen, schnuckelige Katzenzucht auf, bei der natürlich auch sein Papa Caesar wohnte, von dem er kämpfen gelernt hat. Mit seinen Geschwistern konnte er nicht ganz so viel anfangen und so hielt er sich eher zurück. Eigentlich für die Zucht vorgesehen wollte den hübschen Kerl jedoch keiner haben und seinen beiden Schwestern erging es leider ähnlich. Bis.. ja bis dann ein Anruf kam, dass der Kleine nach Münster kommen durfte. Dort wohnt er jetzt, inzwischen mit weiterer feliner Unterstützung für den Kampf gegen Catthulhu und seine Handlanger.

Lebensstil: Cyth ist definitiv eine Show Cat. Also eine Katze, die auf eine Show gehen könnte. Immerhin hätte der Gute ja auch ein Zuchtkater werden können. Aber sein Leben verlief dann doch anders. Er bekommt teures Spezialfutter, das seine Menschen mit großer Sorgfalt auswählen und in speziellen Läden kaufen und exklusive Bettchen und Catwalks um den lieben langen Tag dort zu verbringen.

Jagdtechniken: Als so aufgewachsener Zuchtkater hatte Cyth niemals die Chance draußen in freier Wildbahn einen Vogel oder eine Maus selbst zu jagen und er wäre wohl auch einfach zu ungeduldig für das oftmals stundenlange belauern. Allerdings verschmäht er zumindest ein Eintagsküken nicht, wenn er es vor sich hat. Mit Mäusen jedoch kann man spielen, aber zum Essen sind die wohl nicht. Einmal draußen in freier Natur würde er schlecht zurecht kommen.

Aussehen: Cythrawl stellt sich anderen gerne als Balinese, chocolate mackerel tabby point mit cinnamon vor, obwohl er gar nicht so genau weiß was das ist, aber von seinen Menschen immer gesagt bekommt, dass er wie Zimtschokolade ausschaut. Entsprechend seiner Rasse hat er natürlich siamblaue Augen, mit denen er bei hellem Licht nicht ganz so gut sehen kann, wie seine Artgenossen mit gelben oder grünen.

[Hierbei muss bei einem Call of Catthulhu Charakter immer genannt sein ob es sich um eine reinrassige Katze handelt, welche Farbe diese hat und welche Haarlänge.

Image Hosted by ImageShack.us

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*