Building Character: Beyond the Wall

Charaktererschaffung mit Infernal Teddy

Der folgende Artikel ist Teil einer gelegentlich fortlaufenden Reihe in der wir bei verschiedenen Rollenspielen die Charaktererschaffung schritt für schritt durchgehen. Zum einen können sich so Spieler und Spielleiter die sich für das Spiel interessieren sich ein Bild von der Charaktererschaffung machen, etwas das bei der Entscheidung für oder wider dem Spiel helfen kann. Zum anderen erhält ein Spielleiter, welcher bereits das Spiel kennt, einen fertigen NSC den er direkt im Spiel einsetzen kann.

Die Meisten von Euch haben wahrscheinlich mitbekommen das ich von der vor kurzem erschienen deutschen Ausgabe von Beyond the Wall sehr begeistert bin. Von dieser Begeisterung hat sich auch Caninus anstecken lassen, welche es sich nicht nehmen lies, sich dann auch einen Charakter zu bauen. Wer also mal sehen wollte, wie das jetzt mit diesen Charakterbüchern funktioniert ist hier an der richtigen Stelle.

I.) Charakterbuch auswählen
Wie schon in unserer Besprechung von Beyond the Wall gesagt wurde stehen den Spielern eine Reihe dieser Bögen zur Verfügung. Caninus blätterte sie durch, und entschied sich für den Unerprobten Dieb. Sie notierte sich das ihre Geschicklichkeit mit 12 beginnt, während alle anderen Attribute mit einem Wert von 8 beginnen.

II.) Wie war deine Kindheit?
Hier wenden wir uns den Tabellen des Charakterbuches zu. Als erstes geht es um den Beruf der Eltern. Caninus würfelt mit einem w12, und findet heraus das der Vater ihres Charakters ein strenger, aber fairer Wachmann war, wodurch sich ihre Stärke, ihr Charisma und ihre Konstitution verbessern, und sie die Fertigkeit Athletik erlangt. Außerdem legt sie einen Ort auf der Dorfkarte fest, und entscheidet sich für die Wachstube neben der Taverne. Danach geht es an die nächste Tabelle, die Frage, wodurch sie sich in ihrer Kindheit ausgezeichnet hat. Durch den Wurf eines w8 ergibt sich, das es einfach kein Spiel gab, das sie nicht gewinnen konnte, was sowohl ihre Geschicklichkeit als auch ihre Intelligenz erhöht. Als letztes muss sie noch festlegen, mit wem sie – neben den anderen Charakteren – im Dorf befreundet war. Auch hier entscheidet der w8, und Caninus erfährt das ihr Charakter, der junge Dafyd, viel Zeit mit den Jägern in der Wildnis verbracht hat. das erhöht wieder die Konstituion und die Intelligenz, und erlaubt ihr, eine Person auf der Karte zu definieren. Sie entscheidet das der Jäger, mit dem sie so viel Zeit verbracht hat, ihr Onkel war – wohl der einzige Grund warum ihr Vater das ganze Geduldet hat. Hier legen wir auch fest das Dafyd ein Schurke der ersten Stufe ist, und die Klassenfähigkeiten Glückskind und Hochbegabt hat, dazu die Fertigkeit Heimlichkeit.

III.) Was passierte, als du dich für eine Diebeskarriere entschieden hast?
So, hier sind wir an der Kindheit vorbei, und schauen was dem jungen Dafyd danach passiert ist. Der erste Wurf, ein w6, legt fest, wer den jungen Schurken sein Handwerk beigebracht hat. Das war in Caninus‘ Fall wohl ein gerissener Reisender, der dem Jungen etwas Charisma verpasst hat, und die Fertigkeit Täuschen. Auch die Frage, wie Dafyd zu seinem Geld kommt, beantwortet sich durch einen w6 – er macht wohl von allem ein bisschen um sich durchzumogeln, was einen Bonus auf die Konstitution gibt, die Fertigkeit Überleben, und dafür sorgt das Caninus einen weiteren Ort auf der Karte festlegen kann. Sie entscheidet sich für ein Gasthaus, in dem der Junge öfter ein und aus geht. Die nächste Tabelle ist wieder ein w6, und legt fest, was beim ersten Einbruch schiefgelaufen ist. Dafyd musste wohl um sein Leben kämpfen. Würden wir in der Gruppe die Charaktererschaffung machen, so würde der Spieler zu Caninus‘ Rechten einen Bonus auf Stärke bekommen, weil er dabei war. Dafyd jedenfalls bekommt einen Bonus auf Stärke, und nochmals die Fähigkeit Athletik. Als letztes schauen wir, was denn der größe Coup des Charakters war. der w6 entscheidet das Dafyd einen anderen Dieb bestohlen hat, wodurch sich seine Geschicklichkeit erhöht, und er ein gutes Dietrichset bekommt. Caninus entscheidet, das der Charakter den sie hier definieren muss, der andere Dieb war, der wohl als Antagonist auftauchen kann.

IV.) Füll deinen Charakterbogen aus
Hier füllen wir nur noch Kleinigkeiten aus. Caninus notiert sich die Modifikatoren durch die Attribute, schreibt sich die Startausrütung auf, wählt als Gesinnung Chaotisch, und notiert sich Grundangriffsbonus, Rettungswürfe, Schicksalspunkte und Trefferpunkte. Fertig.

Dafyd, der unerprobte Dieb
Schurke Stufe 1

Stärke: 12 +0
Geschicklichkeit: 16 +2
Konstitution:13 +1
Intelligenz: 10 +0
Weisheit: 8 -1
Charisma: 12 +0

Fertigkeiten: Athletik +2, Heimlichkeit. Täuschung, Überleben
Klassenfähigkeiten: Glückskind, Hochbegabt

GAB: +0 / Angriff mit Dolch: +0 / Wurfangriff: +2
Initiative: 5
Rüstungsklasse: 14
Schicksalspunkte: 5
Trefferpunkte: 9
Rettungswürfe: Gift 13 / Odem 16 / Verwandlung 12 / Zauber 15 / Magischer Gegenstand 14

Ausrüstung: dunkle Kleidung, gutes Dietrichset, Lederrüstung, leichter Sack, mehrere Dolche, zehn Fuß Seil
Geld: 4 Silbermünzen

1 Kommentar zu Building Character: Beyond the Wall

  1. Vielleicht noch erwähnenswert, dass es auch möglich ist, SC „klassisch“ auszuwürfeln. Auch wenn das Playbook deutlich reizvoller ist.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Systemvorstellung: Beyond the Wall | Neue Abenteuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*