Brandon Sanderson: Way Of The Kings

Ein Fantasyroman der Extraklasse

Way Of The Kings… das neue Sanderson Monster. Alleine ist das 1008 Seiten Buch für viele schon einschüchternd genug, aber Sanderson denkt weitaus größer. Seitenzahlen im vierstelligen Bereich hin oder her, das Buch ist der Auftakt zu einer scheinbar 10teiligen Reihe namens „The Stormlight Archive“. Bei gleicher Dicke, reden wir hier von 10.000 Seiten. So einen Koloss zu empfehlen ist schon wegen dem Zeitaufwand so eine Sache, um meinem Fazit aber schon mal vorweg zu greifen: Empfehlen werde ich es trotzdem!

Das vorliegende Buch ist die englische Ausgabe (die deutsche wird am 25. April 2011 erscheinen). Die widerstandsfähige Softcoverbindung kann die vielen Seiten tatsächlich sicher im Zaum halten. Das Coverbild ist eine ansprechende Bleistiftzeichnung mit leichten Farbeffekten. Insgesamt also guter Eindruck von außen. Beim Durchblättern fällt gleich auf, dass viele Kapitel des Buches mit ganzen Bildseiten mit handschriftlichen Notizen eingeleitet werden. Dieses Artwork ist beim Lesen eine große Hilfe und gibt ein besseres Verständnis für die teils fremdartigen Kreaturen oder Magie des Settings. Großer Pluspunkt!

Die Welt der Stormlight Archive ist eine von mystischen Stürmen geplagte Welt, in der sogar die Pflanzen vor dem Sturm im steinigen Boden Zuflucht suchen. Die hochmagische Vergangenheit ist fast Vergessen und wäre schon fast eine reine Legende wenn da nicht die Shardplates und Shardblades wären. Uralte verzauberte Rüstungen und Waffen, die ihrem Träger ungeahnte Möglichkeiten eröffnen, und zumeist fest in der Hand des Adels verbleiben. Statt der fast vergessen Magie setzen sich immer mehr die quasi wissenschaftlichen Fabrials, magische Artefakte, die noch recht selten, aber eines Tages wie bei uns die Maschinen allgegenwärtig sein könnten. Es gibt auch noch andere, persönlichere Formen der Zauberei, aber die soll der Leser selbst entdecken. Die Kreaturen der Welt sind vielfältig, aber am auffälligsten sind wohl die Spren: Geister oder feenartige Wesen, die durch reine Konzepte oder starke Gefühle hervorgerufen werden. Wind, Schmerz oder Kreativität können alle Spren hervorrufen und prägen so die Welt ungemein.

Die Geschichte selber ist auf vier fast komplett voneinander getrennte Plotstränge aufgeteilt. Da haben wir einmal die Geschichte um Szeth, den Assassinen wider Willen, um Kaladin, den stets GUTENTM Underdog, um Shallan, die angehende Gelehrte mit dunklem Geheimnis, und um die Kholin Familie, das einzig ehrenhafte Adelshaus. Natürlich steht hinter den Charakteren und ihren Geschichten jeweils noch einiges mehr, aber die meisten Charaktere lassen sich tatsächlich derart kurz treffend zusammenfassen. Wichtiger ist deren variierende Herkunft und ihr Umfeld. Durch die verschiedenen sozialen Schichten oder sogar Kulturen der Charaktere wird ein packender Querschnitt durch die Gesellschaft der Menschen gezeigt.

Die Charaktere sind interessant, die vermittelte Geschichte in Andeutungen episch, aber das Buch LEBT von der Welt. Sandersons Geschichten sind interessant und fesseln, für mich als Rollenspieler zudem jedoch eine Fülle von Ideen für Abenteuer und Kampagnen, die sich aus Eigenheiten seiner Welten entwickeln lassen. Gerade Way Of The Kings ist für mich quasi schon ein unglaublich lesenswertes Quellenbuch, dass mir direkt das Losspielen in der Welt der Stormlight Archive erlauben würde. Mein größter Kritikpunkt ist, dass man dem Buch den ersten Teil wirklich anmerkt. Die Hintergründe der Charaktere können nicht komplett erschlossen werden (gerade Shallan und Szeth müssen darunter leiden), die Geschichte hat ganz klar noch keinen Abschluss und die einzelnen Plotstränge hätten es durchaus vertragen stärker verknüpft zu sein. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau und vermutlich handelt es sich allesamt um Probleme, die der nächste Band schon lösen könnte.

Gesamturteil also: Egal ob ihr bis April auf die deutsche Version warten wollt oder mit den englischen Bänden anfangt, falsch macht ihr auf keinen Fall etwas!

Way Of The Kings
1008 Seiten
234mm x 153mm x 56mm
ISBN: 9780575097346
Erschienen: December 2010 (englisch)
Orionbooks.co.uk

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*