Aventurischer Bote 162

AB 162

Der letzte Bote des Jahres 2013 ist wieder voll von Spielmaterial, Abenteuer und News zur Welt des schwarzen Auges und natürlich wieder mit einem Extra Teil zu DSA 5 versehen. Außerdem gibt es hier eine neue Ausgabe des Optolith, der Zeitung der schwarzen Lande.

Seltsame Kreaturen des Südens
Wie schon im letzten Boten finden sich auch hier direkt am Anfang wieder fantastische Wesen, welche man normalerweise eher im Norden vermuten würde. Dieses mal sind Schrate Thema. Baumschrate. Und als ausgearbeitetes Beispiel der Mangrovenschrat, welcher in den Meeresmündungen im Süden Aventuriens und auch auf Uthuria zu finden ist. Ein Beispielwesen aus ähnlicher Kategorie, nämlich ein Wurzelbold names Loxsomatux wird ebenfalls vorgestellt und bringt einige Abenteuervorschläge mit sich.

Peraines Gaben – Die aventurische Flora, Teil 2
Im letzten Boten begonnen gibt es nun hier den zweiten Teil der Heil und Nutzpflanzen Aventuriens. In diesem Boten ist der Wasserrausch Thema, der wie auch schon im ersten Artikel mit einem Ingame Brief vorgestellt wird in dem die Auswirkungen der Pflanze geschildert werden. Neben einer Zeichnung gibt es dann noch zwei Szenariovorschläge in Zusammenhang mit dem Wasserrausch.

Schiffbruch mit Todrichter – Kurzabenteuer
Die Helden werden vom berühmten Caspar Khoramsschreck angeheuert ein paar Untiere aus den Tiefen des Dschungels zu besorgen und zu seinem Schiff zu bringen, denn in Aventurien ist man sehr erpicht darauf jene Wesen einmal näher in Augenschein zu nehmen oder etwa in der Arena zu Al’Anfa einzusetzen. Willigen die Helden ein, können sie die nächsten 30 Tage damit verbringen durch den Urwald zu ziehen und den Fährten der Tiere zu folgen und diese auch einzufangen.
Ist dies gelungen – und selbst wenn es nur ein kleines Tier geworden ist – erfolgt die Verladung und Abreise der Bestien und wenn gewollt können die Helden auch mit zurück fahren. Wieder in aventurischen Gewässern geschieht jedoch ein Unglück und einige Tiere kommen im Hafen frei und richten Schaden an. Nun ist es abermals die Aufgabe der Helden diese Tiere wieder – möglichst lebend – einzufangen und zurück zu bringen.

Das Abenteuer ist ansicht sehr einfach gestrickt und enthält die nötigen Angaben und vor allem Werte von Bestien, welche die Helden fangen können. Originell ist sicherlich anders, aber für ein Zwischendurchabenteuer oder um die Heldengruppe von Uthuria nach Aventurien zu bekommen sicherlich geeignet. Warum das Abenteuer allerdings Schiffbruch heißt wird irgendwie nicht erklärt. Ebenso nicht was genau dazu führt, dass die Tiere frei kommen, da zu jenem Zeitpunkt das Abenteuer irgendwie davon ausgeht, dass die Helden nicht an Bord des Schiffes waren.

Der Markgraf
Die Fortsetzung von „Die Kaiserin“ aus dem letzten Boten stellt dies nun Einblicke in das Gefühlsleben von Rondrigan Paligan zur Heirat mit der Kaiserin dar. Auch diese „Kurz“geschichte umfasst nur eine Seite im Boten.

Aus den Laboratorien der Alchimie
Und wieder eine neue Reihe. Dieses Mal mit Alchemika, die man nach Belieben in seinen Abenteuern benutzen kann. In dieser Ausgabe finden sich Kaltes Feuer (macht genau das wonach es klingt), Elementare Seren (gibt Schutz) und Elementare Mutandica (gibt Boni auf Eigenschaften und bestimmte Elementarmerkmale). Alle Alchemika sind in den schon aus Wege der Alchemie bekannter Form dargestellt mit Gruppe, Beschaffung, Rezeptur, Labor, Probe, Wirkung, Verbreitung, Merkmale, Haltbarkeit, Preis und Meisterinformationen.

Eiserne Flut – Sechstes und letztes Abenteuer der Kyrbluthaven
In diesem letzten Teil der Kampagne um Kyrbluthaven müssen die Helden nach Auftrag des Seekönigs nun endlich den Shakagra und seine Streitmacht finden und erledigen. Dazu können sie auf tapfere Hjaldinger zurückgreifen und mit diesen dann das Lager stürmen – nachdem sie es denn gefunden haben.

Die gesamte Endschlacht auf nur eineinhalb Seiten zu Beschreiben erfordert schon etwas Können, ist aber – natürlich im Rahmen – durchaus gelungen. So findet sich eine kleine Würfeltabelle mit Ereignissen in der Schlacht und Miniwertetabellen der Gegner. Mehr braucht man neben den eigentlichen Regeln ja auch gar nicht.

DSA 5 – Tiefe Einblicke
Nun ist die Ankündigung zu DSA 5 ja schon etwas her, aber dennoch dürften viele Fans mit Spannung dem ganzen entgegen sehen. Ob nun positiv oder negativ. Dieser Bote jedenfalls enthält eine etwas detailliertere Übersicht über die Änderungen und erspart es in dieser Form dem Leser sich die Informationen aus dem Internet zusammen suchen zu müssen.
Design: Das Design soll ja in DSA 5 vereinheitlicht werden. Dazu werden die Buchrückenfarben zusammengeschrumpft und wohl nur noch drei verschiedene Farben produziert. In den Regelbüchern selbst sollen immer dieselben Archetypen verwendet werden um Beispiele zu zeigen und dank der Farbe in den Bänden können bestimmte Dinge nun besser hervorgehoben werden (definitiv ein Bonus)
Regeln: Dieser Teil der Informationen liest sich ein wenig wie wir könnten dies, wir könnten jenes, aber wissen tun wir da noch nicht. Große Änderungen sind auf jeden Fall nicht zu erwarten, diese erstrecken sich eher darauf das Talente wegfallen oder hinzukommen, Vor und Nachteile sich verändern, es mehr Sonderfertigkeiten geben wird (hier besonders für Geweihte) und im Kampfsystem auch Stile für Waffen hinzukommen sollen. Davon mag man natürlich nun inhaltlich halten was man meint, es liest sich aber schon so, als würden alle zur zeit möglichen Informationen auch weitergegeben. Das davon noch nicht viel klar ist zu so einem frühen Zeitpunkt ist sicherlich auch jedem Leser klar, da das Abstimmen von Punktekosten und Inhalt nicht mal eben so zu machen ist.
Der zweite Teil dieses Beitrags ist das Ergebnis der Umfrage vor einiger Zeit zu „Lieblings..X“. Die Ergebnisse sind größtenteils so, wie sie wohl auch von der Spielerschaft erwartet wurden.

Nachrichten Teil
Der Heiliggang im Bornland ist wohl das zentrale Thema des inneraventurischen Teils dieses Boten. Bei diesem – von Spielern auf der Ratcon13 spielbarem – Ereignis handelt es sich nun natürlich nur noch um einen Nachbericht der Geschehnisse um Spieler und Spielleiter auf dem Laufenden zu halten was das Bornland betrifft und so dort gerade ein Szenario statt findet, kann man diesen Artikel gut als Anregung benutzen. Selbst als Anregung um die Helden nachträglich auf den Heiliggang zu schicken.
Neben diesem Thema was mehrere Artikel umfasst finden sich noch Artikel zum Zusammentreffen der Korgeweihten (eher interessant für eben jene), den Ereignissen auf Maraskan (auch zunächst eher interessant, wenn man sich dort aufhält) und dem Zwist in Nostria.
Außerdem wurde nun der Schlangerat gekührt, ein Thema das ja nun schon durch mehr als einen Boten ging. Außerdem erfährt der Leser unter anderem noch was aus dem Treffen der ODL wurde und wie man eigentlich einen Todrichter (uthurischer Vogel) untersucht.
Ein besonders Highlight ist eine hinten angehängte Auflage des Optolith, der Zeitung aus den schwarzen Landen, die einige Orakelsprüche veröffentlicht.
Auch hier finden sich natürlich Meisterinformationen zu den Artikeln.

Fazit
Wie eigentlich immer hält auch dieser Bote ein buntes Sammelsurium an Artikeln und Abenteuern bereit, so dass für jede Spielrunde etwas dabei sein dürfte, seien es nun die Ingame Artikel, die immer gute Handouts machen oder die Szenariovorschläge bei den Spielhilfen oder eines der beiden Abenteuer.

Mit freundlicher Unterstützung in Form eines Rezensionsexemplars von der Ulisses-Spiele GmbH und dem F-Shop.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*