Almanach zu Absalom

Ein Quellenbuch zur Welt von Pathfinder

Paizo beschreibt die Welt Golarion, das Setting für das Pathfinder RPG, nicht nur anhand ihrer Adventure Paths, sondern auch durch eine von Almanache (Wie zum Beispiel das unlängst hier besprochene Almanach der Drachen). Während wir uns letztes Mal über ein Buch unterhalten haben das sich eher als generische Spielhilfe für das d20 System versteht mit eher geringem Bezug zu Golarion geht es dieses mal um eine reine Weltbeschreibung, eine Betrachtung der größten und wichtigsten Handelsstadt dieser Welt: Absalom, genannt die Stadt am Mittelpunkt der Welt.

Von der Aufmachung gleicht der Almanach zu Abasalom dem Almanach der Drachen, weswegen ich jetzt einfach mal mich selbst zitiere:

Beim Almanach handelt es sich um ein 64-seitiges Softcover das sich komplett in Farbe präsentiert. Layouttechnisch orientiert es sich am bereits besprochenen Grundregelwerk. Auf dem vorderen Innenumschlag finden sich Portraits der besprochenen Drachenarten, während hinten die Coverillustration nochmal in ihrer ganzen Größe gezeigt wird.

Der Unterschied ist natürlich das es hier keine Drachenportraits gibt, sondern eine schöne Karte der Stadt.

Inhaltlich wird der Text unterteilt in fünf Kapitel. Das erste davon, die Einleitung, gibt gleich einen groben Überblick über die Stadt und das Leben in ihr im Allgemeinen. So erfahren wir hier was über die Steuern und Münzen der Stadt, die Mentalität ihrer Einwohner und wie sie leben. Hier wird auf engstem Raum alles erklärt was man als Fremder wissen sollte wenn es einen nach Absalom verschlägt. Das zweite Kapitel, [I]Orte[/I], beschreibt zunächst die anderen Ortschaften auf der Insel, und die wichtigsten Handelspartner der Stadt, bevor es sich die einzelnen Stadtviertel vornimmt. Hierbei wird für jedes Viertel aufgeführt wer die wichtigsten Autoritätspersonen sind, und – sehr vorbildlich! – wie sich im jeweiligen Viertel die Kosten für bestimmte Güter nach oben oder unten verschieben, und was es kostet ein Haus oder eine Wohnung zu Kaufen oder zu Mieten. Dazu werden noch die wichtigsten Örtlichkeiten des Viertels knapp beschrieben. Das dritte Kapitel trägt zwar den namen [I]Einwohner[/I], dreht sich aber eher um die wichtigsten Fraktionen und Gruppen in Absalom. Die Geschichte der Stadt ist dann das Thema des vierten Kapitels, und bietet einige interessante Einblicke in den Charakter der Stadt, und auch ein paar nette Abenteueraufhänger. Den Abschluss bildet dann das fünfte Kapitel, mit einer Betrachtung einiger Geheimnisse der Stadt, unter anderem zum Thema Diebesgilde, politischer Macht und ähnlichem.

Fazit:
Zu Kurz. Das ist in der Tat die größte Kritik und das kürzeste Fazit das ich anführen könnte: der Almanach müsste mindestens doppelt so dick sein um dieser Stadt ansatzweise gerecht zu werden. Es fehlen Dinge wie Detailkarten der einzelnen Stadtviertel, mehr NSCs, mehr, mehr mehr. Dennoch – Paizo (bzw. Ulisses in der Übersetzung) ist es hier durchaus gelungen die wichtigste Stadt ihrer Welt zum Leben zu erwecken und dem Spielleiter schmackhaft zu machen, allein an Details fehlt es an allen Ecken und Enden. Wer aber eine urbane Kampagne in Golarion starten will und dabei keines der Adventure Paths nutzen will kommt an diesem Buch kaum vorbei. Ein gutes Buch mit viel zu wenig Platz für den Inhalt.

[U]Wer braucht es?[/U]
* Spieleiter die in Absalom leiten wollen
* Spielleiter die eine urbane Runde leiten wollen ohne die Aps zu nutzen
* Spielleiter die gerne ihre Beschreibungen auf deutsch haben

[U]Wer braucht es nicht?[/U]
* Gruppen die für ihre urbane Runde gleich zu einem AP greifen
* Spielleiter denen Absalom vom Flair her nicht zusagt
* Gruppen die nicht in Golarion spielen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*